Album

Kiss/Kick

Broken Spindles - Kiss/Kick

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
No Wave Is The New Wave

Dass ihm The Faint allein noch nie reichte, hat er stets verlauten lassen. Bassmann Joel Petersen hat ein weiteres Solowerk unter dem Namen Broken Spindles mit zehn bunten Songs aufgenommen. Zwei davon gibt es vorab for free.

„Kiss/Kick“ ist der vierte kreative Ausflug Petersens und gleichsam die zweite Veröffentlichung des frischfirmierten Faint’schen Label blank.wav. Ein Ausflug, bei dem Mensch und Maschine kollidieren und der Faint-Basser für sich und ganz behände die Range zwischen Elektronica, Pop, Rock und Singer/Songwritertum auslotet.

Dafür lässt er sich gern sechs Minuten Zeit, wie beim Opener „I`ve Never Been So Afraid“ oder setzt dem ganzen bereits vor der Zweiminutenmarke ein Ende. Alles ist erlaubt, alles wird gemacht. „No Wave“ nennt er dieses bunte Treiben, das zwischen Extremen pendelt, aber dennoch nicht verwirrt, sondern in sich ruht und erstaunlich ausgeglichen klingt. Petersen baut ein musikalisches wie auch atmosphärisches Gleichgewicht zwischen den Elementen auf, die mal synthetisch, infantil und steril, dann wieder analog, offen und rauschend klingen. Hörbeispiele für beide Seiten gibt es kostenlos im Vorfeld des Releases: „Introvert“ und „We All Want To Fit In“.

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Download & Stream: 

Alben

Fulfilled/ Complete

Broken Spindles - Fulfilled/ Complete

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Blinks und Blonks jetzt auch für Indiefans
Während der letzten Tour mit The Faint und Bleep Bleep hat das Ein-Mann-Projekt Broken Spindle nicht nur das Herz so manches neuen Fans gewonnen, sondern sich auch vom Miteinander inspirieren lassen.

Ähnliche Künstler