Album

London Zoo

The Bug - London Zoo

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Apokalypse in Dub

Seit Jahren forscht Kevin Martin an der musikalischen Umsetzung der Apokalypse. Nach Ausflügen in Metal, Free-Jazz, Dub und Techno scheint Martin am Ziel angekommen zu sein. "London Zoo" ist ein düster dröhnender Hybrid aus Dubstep und Dancehall.

Kevin Martin ist ein rastloser Geist, immer auf der Suche nach dem Abseitigen, dem Bösen, dem Schmerzhaften in der Musik. Im "London Zoo" von The Bug treffen Martins knüppelharte Beats auf die anklagenden Vocals von Warrior Queen oder Tippa Irie. Laut geht es zu im "London Zoo", in dem die Freaks und Nachteulen längst den Aufstand proben und ausschwärmen um die Stadt an sich zu reißen.

"London Zoo" ist Musik für die Nacht und aus der Nacht geboren, Musik, in der es beständig regnet und mit einer Attitüde, die keinen Widerspruch duldet. Man möchte mit der apokalyptischen Welt des Kevin Martin, in der und aus der heraus diese Tracks entstehen, nicht tauschen. Dabei wohnt ihr eine unheimliche Kraft inne, die sich auf allen Ebenen das Recht heraus nimmt, nicht einverstanden zu sein. Mit den Verhältnissen. Mit der herrschenden Soundästhetik.

Florian Schneider / Tonspion.de

Alben

Ähnliche Künstler