Ed Rec Vol. II

Busy P. - Ed Rec Vol. II

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das Ende der Eleganz
Während es sich die Vertreter der ersten Welle französischer Clubmusik in den Feuilletons bequem gemacht und sich in Richtung Songwriting verabschiedet haben, rollt aus dem Pariser Untergrund längst eine neue Welle auf uns zu.

Dreckig muss es sein, anzüglich, schmuddelig, sexy und selbstbewusst und - bitte, bitte - nicht elegant. Aus Breakbeats und Ghetto-Tech, aus House und Electro klaut sich die respektlose Crew rund um das Label Ed Banger die Versatzstücke für ihre irren Partytracks zusammen. Klar, dass man mit so einer Michung auch beim Vice Magazine kräftig punkten kann, die das Label flugs für ihr Label in Amerika lizensierten. Mr. Oizos letztjähriges Album "Moustache (Half A Scissor)" – allerdings noch für Laurent Garniers Label F Communications – gab im letzten Jahr die Linie vor. Maxis und Alben von Uffie, Feadz und DJ Mehdi trieben den breakigen Wahn weiter. Inzwischen beteiligt sich auch Labelchef Pedro Winter unter dem Alias Busy P. an der Produktion neuer Attacken auf die Clubs. Im Gegensatz zur auf Reduktion versessenen Berliner Minimalblase wollen Ed Banger Spaß und – es muss in diesem Zusammenhang mal wieder gesagt werden dürfen – ROCKEN! Dazu ein bisschen Glitzer und Champagner und einer Nouvelle Vague des Hedonismus made in France steht nichts mehr im Weg. (fs)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Justice spielen exklusives DJ-Set zum neuen Album "Woman"

Justice spielen exklusives DJ-Set zum neuen Album "Woman"

Vom Individuum zur tanzenden Masse
Während ein Teil von Tonspion bei The Cure war, verschlug es einen Anderen auf die andere Spreeseite - Luftlinie 300 Meter von der Mercedes-Benz-Arena - ins Chalet. Dort spielten Justice ein Secret DJ-Set und gaben eine Kostprobe vom kommenden Album "Woman".
Daft Punk (Foto: David Black)

Daft Punk: Gibt es das Live-Comeback 2017?

Mysteriöse Website deutet erste Tour seit 10 Jahren an
Daft Punk waren bisher nur in den Jahren 1997 und 2007 auf Tour. Die Website "Alive 2017" könnte ein Hinweis auf die Fortführung des Zehnjahreszyklus sein.
Kostenlose Samples: Die Converse Rubber Tracks Sample Library

Kostenlose Samples: Die Converse Rubber Tracks Sample Library

Die große Sample Datenbank für Musiker und Produzenten
Am Donnerstag stellte Converse Rubber Tracks seine Online Sample Datenbank in Berlin vor. In der Converse Sample Library können sich Produzenten kostenlose, lizenzfreie Samples runterladen und nutzen. Wir waren bei der Präsentation vor Ort und haben uns die Sample Library genauer angeschaut.
Stream: Natalie Imbruglia - "Instant Crush" (Daft Punk Cover)

Stream: Natalie Imbruglia - "Instant Crush" (Daft Punk Cover)

Cover-Album "Male" erscheint im Juli 2015
Die australische Schauspielerin Natalie Imbruglia hatte mit ihrem Cover von "Torn" im Jahr 1997 einen Welthit. Seitdem sind die großen Hits ausgeblieben. Jetzt startet sie erneut einen Anlauf und covert auf ihrem neuen Album Daft Punk, The Cure und Neil Young.
Daft Punk veröffentlichen "Human After All" Remixalbum

Daft Punk veröffentlichen "Human After All" Remixalbum

Album erstmals auch online erhältlich
Daft Punk bleiben die Geheimniskrämer des Pop. Heimlich still und leise haben sie ihre "Human After All"-Remixe digital veröffentlicht. Bisher war das Album nur in Japan auf Vinyl erhältlich. Außerdem wurden Remixe ergänzt, die bisher noch nicht offiziell erschienen sind.

Empfehlungen