Album

For Each A Future Tethered

Butcher The Bar - For Each A Future Tethered

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Selbstbewusste Sanftmut

Der Name klingt etwas martialisch. Dabei ist die Musik von Butcher The Bar weit von einem grobschlächtigen Charme entfernt. Sein zweites Album auf Morr Music formuliert den Raum zwischen Indie und Folk mit noch mehr Pop-Appeal aus. 

Vor drei Jahren debütierte Noel Nicholson alias Butcher The Bar aus Manchester mit einem intim klingenden Folk-Album. Leichtherzig waren seine Songs damals schon. Dennoch klingen die Stücke seines Nachfolgers „For Each A Future Tethered“ noch einmal offensiver und selbstbwusster in ihrer Eingängigkeit.

Mit sanfter Stimme, Banjo und akustischer Gitarre spielen Nicholson verschiedene Stimmungen durch – stille Melancholie findet sich hier ebenso wie umher springende Fröhlichkeit.

Doch dem herkömmlichen Folk-Pop entgegnet Joel Nicholson mit einer dichten Instrumentierung, die auch vor Trompete, Klavier und Klarinette nicht zurück schreckt. „For Each A Future Tethered“ ist Sanftmut pur, ohne wirkliche Kanten. Aber manchmal braucht es die auch nicht. 

Download & Stream: 

Alben

Sleep At Your Own Speed

Butcher The Bar - Sleep At Your Own Speed

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit Haut und Haar
Auch aus einem dunklen Wohnzimmer kann eine immense Ausstrahlung emporsteigen, das haben Smith, Drake und Stevens nachhaltig bewiesen. Der junge Brite Joe Nicholson nennt sich Butcher The Bar und hat diese Herren mit Haut und Haar verschlungen.

Ähnliche Künstler