C.P.E. Bach: Lukas-Passion

Carl Philipp Emanuel Bach - C.P.E. Bach: Lukas-Passion

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Passionsmusik des Rokoko

Carl Philipp Emanuel Bach, der bedeutendste der Bach-Söhne, war zu Lebzeiten sogar wesentlich berühmter als sein heute alles überstrahlender Vater. Seine "Lukas-Passion" zeigt deutlich dessen Erbe, aber auch einen ganz eigenen, leichteren Stil.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) war der zweite Sohn des großen Johann Sebastian. Zeitweise war er als Komponist derart berühmt, das, wenn von "Bach" gesprochen wurde, er, und nicht der Vater, gemeint war. 27 Jahre lang war er bei Hofe in Potdam Hofkompositeur und Clavicembalist Friedrichs des Großen, der bekanntlich selbst ein begabter Komponist und Instrumentalvirtuose gewesen ist. Die Aufführungen der großen Passionen seines Vaters in Leipzig, an denen Carl Philipp mit Sicherheit oftmals als ausführender Musiker beteiligt gewesen ist, müssen den heranwachsenden Komponisten stark beeindruckt und beeinflußt haben.

Entsprechend klar läßt sich das große Vorbild an der Kompositionsweise von CPE Bachs letzter Passion nach Lukas ablesen. Wobei dies in erster Linie für die angewandten Techniken gilt; die teils drastischen emotionalen Wirkungen, die Johann Sebastian Bach anstrebte, waren während der aktiven Zeit des Sohnes längst nicht mehr en mode - das Barock war dem galanten Stil des Rokoko gewichen, den Carl Philipp allerdings mit tiefer Seelenkraft zu beleben verstand. Die vergleichsweise relativ kurze Aufführungsdauer der Lukas-Passion von etwa 50 Minuten erklärt sich aus ihrem Entstehungsort: In Hamburg, wo CPE Bach nach seiner Potsdamer Zeit wirkte, wollte die nüchterne und geschäftige Bürgerschaft schlicht und einfach nicht mehrere Stunden in der Kirche verbringen. Unser Hörbeispiel, die Tenorarie "Erstaunend seh` ich diese Schuld" stammt aus dem letzten Drittel des Werkes und stellt einen seiner sanglichen und melodischen Höhepunkte dar.

1 CD, ca. 49 Minuten

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook: