Cover: The Ride

Catfish And The Bottlemen - The Ride

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Türöffner

Mit krachenden Riffs und übergroßen Pop-Hymnen sorgten Catfish And The Bottlemen 2014 mit "The Balcony" für eins der Überraschungsalben. Der Nachfolger "The Ride" lässt nichts von dem vermissen, was wir an den Katzenfischen lieben gelernt haben.

"Never change a winning team" heißt es im Sport. Übertragen wir das jetzt mal auf die Musik - und genauer gesagt - auf die britische Indie-Rockband Catfish And The Bottlemen ist die Rechnung einfach: Wieso soll man an der explosiven Mischung aus rockigem Gitarrensound und Pophymnen etwas ändern? Für "The Balcony" wurden sie im Februar dafür bei den Brit Awards als "British Breakthrough Act" gekürt und jetzt ist der Zweitling da.

„Ich habe das Gefühl, dass alle bei dem Versuch besonders prätentiös und anders zu sein, angefangen haben, außerhalb der Box zu denken. Wir wollten aber in der Box bleiben.“ (Lead-Sänger Van McCann)

Und das ziehen Catfish And The Bottlemen vom Beginn bis zum Schluss stringent durch. Pathtetisch und kraftvoll springen sie mühelos zwischen Pop-Refrains, die sich ohne Umschweife ins Gedächtnis einbrennen und hemdsärmeligen Rock-Riffs. Das ist Musik mit dem man Stadiontore entert, keine Frage. Oder man denkt weniger in Vergleichen von Album #1 und Album #2, sondern genießt viel mehr das frische Feeling dieser Platte. 

"The Ride" ist fett produziert, an manchen Stellen war es vielleicht sogar ein wenig zu viel des Guten. Aber auch mal übers Ziel hinaus zu schießen, verzeiht man diesen zukünftigen Stadionfüllern gern. Schließlich haben sie mit "Twice" oder "Soundcheck" Songs im Repertoire, an denen man sich jetzt schon kaum satt hören kann. Live klingt dabei alles nochmal eine Nummer roher und intensiver. Beweis gefällig?

Die klare Maßgabe "in der Box" zu bleiben, seinen Stil weiter zu perfektionieren, sich damit auf dem internationalen Markt noch klarer zu positionieren, war nicht die dümmste Entscheidung. Die Vorschusslorbeeren sind in der Vergangenheit ja auch nicht für umsonst reichlich verteilt worden. Und wieso soll man sich mit jedem Album neu erfinden müssen? Angesichts der Tatsache, dass es erst das Zweite von Catfish And The Bottleman ist, scheint diese Annahme noch absurder.

Dem Druck von Fans und Medien haben die Mannen von der Insel stand gehalten und schmeißen mit "The Ride" einen stimmungsvollen Nachfolger hinterher.

Catfish And The Bottlemen spielen auch auf dem diesjährigen Lollapalooza Festival in Berlin.

"The Ride" von Catfish And The Bottleman erscheint am 27.05.2016.

 

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News