Year Of The Caprese

Cherub - Year Of The Caprese

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Electropop mit Mozzarella

Cherub lieben italienisches Essen und cheesy Synthesizer. Das Duo aus Nashville macht auf seinem Debütalbum „Year Of The Caprese“ nach eigener Aussage „Disco Shit“ - funky, eingängig und verdammt humorvoll.

Wer die ersten Takte von „Disco Shit“ von Cherub hört, fühlt sich sofort an das New Yorker Duo Chromeo erinnert. Humor ist auch für Cherub wichtig, er ist aber nicht ganz so erwachsen und doppeldeutig wie der von Chromeo. So wollen Jordan Kelley und Jason Huber, zum Beispiel, ein Duett mit Mariah Carey aufnehmen, nur um die Stimme der Souldiva anschließend herunter zu pitchen. Man könnte das als Teenie-Humor abtun, wären die Songs von Cherub nicht so verdammt clevere und eingängige Biester.

Cherub - Doses & Mimosas (explicit Version)

Hubers Hip-Hop-Background und Kelleys Vergangenheit als Frontmann einer Folkband verdichten sich auf „Year Of The Cherub“ zu einem discolastigen R&B, dem nichts Schlüpfriges zu schlüpfrig ist. Handlungsanweisungen für ihre Songs geben Cherub gerne selbst. Titel wie „Strip To This“ sprechen für sich, sind dabei aber so freundlich und charmant produziert, das man dem Duo nicht böse sein kann. Die dünne Linie zwischen lustig und lustig gemeint übertreten Cherub auf „Year Of The Caprese“ nie und setzen im Ernstfall lieber auf einen ihrer lässig-tanzbaren Groove als eine Pointe. „Year Of The Caprese“ von Cherub erscheint am 18.07.2014

Tourdaten:

17.07.2014 Gräfenhainichen, Melt Festival
19.07.2014 CH-Bern, Gurtenfestival

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Alle Farben - Get High (feat. Lowell)

Videopremiere: Alle Farben - Get High (feat. Lowell)

Und noch ein Easy Listening Sommerhit
Easy Listening House ist der Sound der Stunde. Nicht ganz unschuldig daran ist der Berliner DJ/Produzent Alle Farben. Mit "Get High" schickt er nun den nächsten Beitrag für den Titel Sommerhit 2015 ins Rennen. Hier ist das Video.
Chromeo mixen die neue DJ-Kicks-Compilation

Chromeo mixen die neue DJ-Kicks-Compilation

Eagles-Cover "I Can´t Tell You Why" als Vorab-Mp3
Zwei Jahre nach der letzten "DJ Kicks"-Compilation von Booka Shade setzt das Label K7 die traditionsreiche Mix-CD-Serie mit einem Beitrag der New Yorker Chromeo fort. Vorab gibt es im Netz ihr exklusives Cover des Eagles-Klassikers "I Can´t Tell You Why" als Free-Download.
Hingeschaut: Chromeo - Bonafied Lovin`

Hingeschaut: Chromeo - Bonafied Lovin`

Musikclip-Hommage
"Money for nothing and the chicks for free". 1985 war die Musikwelt noch in Ordnung und Bands wie die Dire Straits konnten trotz unmöglichem Aussehen (Stichwort: Stirnband) zu Superstars werden. MTV sei Dank. 22 Jahre später sieht alles anders aus, Chromeo können ein Lied davon singen.

Empfehlungen