Album

Bitten

Chikinki - Bitten

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Chikinki lassen bitten

Man kann mit den Herren von Chikinki bestimmt darüber streiten, ob "Bitten" nun das dritte oder fünfte Album ihrer Karriere ist. Fakt ist in erster Linie, dass das britische Quintett vier Jahre nach "Brace, Brace" nachlegt und sich seiner Linie treu geblieben ist.

 

Seit mittlerweile 1997 sind die Indiepopper unterwegs. Dabei lassen sich unterschiedliche Anzahlen an Alben verfolgen, denn zwei Werke werden von der Band stets in ihrer Diskografie ignoriert. Für das nun dritte oder fünfte Album "Bitten" zog es Chikinki in die Wahlheimat von Gitarrist Ed nach Berlin, der dort ein Studio besitzt. Erneut wühlen sie sich durch Pop, Rock und eine bunte Palette an Möglichkeiten, kommen aber auf Albumlänge nicht immer so druckvoll auf den Punkt wie auf der tollen Single "Bitte Bitte", die in den Clubs und Indie-Radios derzeit auf Dauerrotation läuft.

Überhaupt: Am meisten machen Chinkini mit ihrem Indie-Elektro-Rock Spaß, wenn sie sich nicht zügeln: die Gitarren ein wenig breitbeinig gespielt, die quietschigen Synthies wie zufällige Attacken in den Raum geworfen und Sänger Rupert Browne, mit seinem charismatischen Organ, gut positioniert im Mittelpunkt aufgestellt.

Doch neben den potentiellen Hits hier und da liegen auch immer wieder ein paar Durststrecken auf "Bitten". Das war auch schon bei den Vorgängern häufig der Fall. Vielleicht sollten Chikinki in absehbarer Zeit mal eine "Best Of" herausbringen, schließlich gibt es nach drei bzw. fünf Alben genügend erstklassiges Material.

Download & Stream: 

Alben

Brace, Brace

Chikinki - Brace, Brace

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Klassisch rocken
Vor zwei Jahren schwappte die Musik von Chikinki erstmals rüber aufs europäische Festland und schien wie ein erster Vorbote es Acid-Rock-Revivals. Auf ihrem neuen Album verabschiedet sich die Band von allzu modischem Schnickschnack und konzentriert sich aufs Wesentliche: das Songwriting.
Ether Radio Remixes

Chikinki - Ether Radio Remixes

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die ungestümen Jungs fit für die Clubs
Klar, bis dato dürften Chikinki zu den heißesten Anwärtern auf einen vorderen Platz bei der Wahl zum Newcomer 2005 gelten. Nach dem kürzlich veröffentlichten Debütalbum folgt nun eine Vinyl-Maxi mit Remixen der ersten Single „Ether Radio“.
Lick Your Ticket

Chikinki - Lick Your Ticket

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Diskorock fürs All
Chikinki tragen Gitarren in die Disko deiner Wahl. Elektronisch bestens unterfüttert und mit Weltraumkeyboards großzügig verziert kommt ihr Tanzrock daher. So drängelt sich die Band aus Bristol auf und in eins, zwei, viele Tanzflächen und Herzen.

News

Tonspion im WM-Fieber

Tonspion im WM-Fieber

Wir präsentieren: Kick it like Chikinki & WM Lounge Berlin
So langsam aber sicher steigt die Spannung im Land. Und auch am Tonspion geht die WM nicht spurlos vorbei. Wir präsentieren zwei WM-Veranstaltungsreihen, die Fußball und gute Musik in sich vereinen.

Ähnliche Künstler