I Like to Watch (12" EP)

Chris Korda - I Like to Watch (12" EP)

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Provokative Housesounds aus Boston
Chris Korda ist ein Dorn in all den politisch korrekten Augen. Seine Ideologie ist fragwürdig und seine Methoden sind provozierend, während er fast nebenbei unglaublich beschwingende Housetracks produziert und die Lager damit vollends spaltet.

Dieser Mann hinterlässt ein zwiespältiges Bild. Auf der einen Seite ist er ein höchst bemerkenswerter House-Produzent, zum anderen auch der Gründer und Mastermind der sogenannten „Kirche der Euthanasie“, einer nicht nur in den prüde erscheinenden USA umstrittenen Vereinigung. „Save the planet – kill yourself“ ist ihr prägendster Slogan und ebenfalls der Titel des einzigen Albums von Chris Korda. Auch wenn der Bostoner seine Musik hauptsächlich produziert, um möglichst viele Menschen mit seinen Verlautbarungen zu erreichen, so hat er doch soviel Talent (und wohl auch Kalkül), daraus keine peinlich anmutenden Technopredigten entstehen zu lassen. Die einfachen, aber überraschend einnehmenden House-Wave-Tracks überzeugten hier als ersten DJ Hell, der Kordas Album auf seinem Gigolo Label auch in Europa veröffentlichte. Chris Korda provoziert, um zum Nachdenken anzuregen, er stößt bewusst an, lotet Geschmacksgrenzen bis zum Äußersten aus und verpackt es so charmant in seine Musik, dass man sie fast ohne den ganzen ideologischen Hintergrund wahrnehmen könnte.„I like to watch“ ist seine aktuelle Single und nimmt Bezug auf die voyeuristische Medienberichterstattung vom 11. September. Durch die Brisanz des Themas und Chris Kordas kontroverse audio-visuelle Umsetzung war es lange ungewiss, ob überhaupt ein Label sich auf das Risiko eines Releases einlassen würde. Denn die wohlbekannten Bilder vom 11. September mit Bildern aus Pornofilmen zu kombinieren, ist sicherlich harter Tobak. Nicht zuletzt deshalb hat Chris Korda sein Lager inzwischen auch im liberalen Berlin aufgeschlagen. Neben der Video-Version sind außerdem sämtliche Remixe des Tracks sowie das mittlerweile ausverkaufte Album als Free MP3 zu bekommen. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Interview: Tiga über die Planet Turbo Tour

Interview: Tiga über die Planet Turbo Tour

Unterwegs mit Tiga, Erol Alkan und Boys Noize
Eine Tournee der etwas anderen Art: DJ und Produzent Tiga geht auf Weltreise. Als Unterstützung hat er seine Freunde mitgenommen - unter anderem Erol Alkan oder Boys Noize.
27. März 2009: Die Alben der Woche

27. März 2009: Die Alben der Woche

Mit Mocky, Fever Ray, Miss Kittin & The Hacker, Fehlfarben, Decemberists, Filthy Dukes, Aceyalone, Peter Bjorn and John, PJ Harvey & John Parish
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Das Electro-Pop Duo über das zweite Album und das Leben unterwegs auf Tour
Gut zehn Jahre nachdem sie mit ihrer Single "1982" das große Electro-Revival einläuteten, sind Miss Kittin & The Hacker mit Album "Two" zurück. Im Interview erzählen sie, wie sie wieder zusammen gefunden haben und warum sie mit Electroclash nichts am Hut haben.
Hingeschaut: Soulwax – Part of the Weekend Never Dies (Trailer)

Hingeschaut: Soulwax – Part of the Weekend Never Dies (Trailer)

Premiere der Konzert- Dokumentation in London
Soulwax drücken sich weiter darum neue Musik zu veröffentlichen. Nach den "Nite Versions" und ihrer Remixsammlung folgt jetzt die Dokumentation "Part of the Weekend Never Dies", die heute ihre Weltpremiere auf dem Ether Festival in London feiert.
Hingehört: Miss Kittin - "Batbox" (Album Preview)

Hingehört: Miss Kittin - "Batbox" (Album Preview)

Zweites Soloalbum der Electro-Diseuse im Stream
Am 1. Februar erscheint das zweite Soloalbum von Miss Kittin. Es trägt den Titel "Batbox" und schließt nahtlos an ihr Debüt "I Com" an. Hier gibt es das gesamte Album in voller Länge als Stream.

Empfehlungen