No Other Love

Chuck Prophet - No Other Love

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Entspanntes aus Amerikas Südwesten
Postkarten aus Kalifornien. Chuck Prophet zelebriert die Ruhe und Entspanntheit, die in warmen Großstädten selbst in der hektischsten Rush-Hour zu spüren ist. Musikalisch wie textlich ironisch, aber immer nett.

Seit 15 Jahren lebt Prophet in San Francisco und ist dort eher Teil einer Untergrund-Musikszene. Bestätigung und Fame holt er sich woanders: In Europa, vor allem aber in Deutschland fahren seine Alben regelmäßig feinste Kritiken ein, sein vorletztes Album "Homemade Blood" war monatelang die Nummer eins in den Kritikercharts des Rolling Stone. Mit Green on red legte er nach eigener Aussage den Grundstein für Neocountry-Acts wie Wilco und Kelly Willis, seit 1990 ist er solo unterwegs, mit Songs, die "ich aus meinem Kopf bekommen wollte." Seine Demoaufnahmen wurden damals ohne weitere Änderungen als Debütalbum releast und der Grundstein für die übliche Kritikerlieblingkarriere war gelegt: Album, Höchstnoten in der traditionellen Musikpresse, Konzerte vor okay großen Menschenansammlungen, ausbleibender kommerzieller Durchbruch, Album... Das könnte mit "No Other Love" durchaus anders werden, mit seiner schmooven Abgeklärtheit zwischen Beck, Cake und Soul Coughing. Auch Menschen, die normalerweise die Eckpunkte dieses Dreiecks vorziehen (ich z.B.), können ja mit Chuck Prophet mal einen Tanz auf der g*h/2 großen Fläche wagen. Könnte vielleicht Spaß machen. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.
Stream: Bob Dylan – "Full Moon And Empty Arms"

Stream: Bob Dylan – "Full Moon And Empty Arms"

Dylan covert Sinatra, Hinweis auf ein neues Album?
„Shadows In The Night“ könnte das neue Album von Bob Dylan heißen, das dem 2012 veröffentlichten Album „Tempest“ nachfolgen würde. Handfester ist dagegen Bob Dylans Coverversion des Frank Sinatra Klassikers „Full Moon And Empty Arms“, den es hier im Stream zu hören gibt.
Interaktives Video: Bob Dylan - "Like A Rolling Stone"

Interaktives Video: Bob Dylan - "Like A Rolling Stone"

Videopremiere knapp 50 Jahre nach Veröffentlichung 1965
„Like A Rolling Stone“ von Bob Dylan gilt als einer der besten Songs aller Zeiten. Knapp 50 Jahre nachdem Dylan den Song geschrieben und veröffentlicht hat, erscheint jetzt ein interaktives Video dazu.