City Slang 20

City Slang - City Slang 20

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Gütesiegel wird 20

Im Jahr 1990 gründete der Fanzine-Schreiber und Konzertveranstalter Christof Ellinghaus in Berlin ein Indielabel, um eine junge Band namens Flaming Lips nach Europa zu bringen. Heute feiert City Slang 20-jähriges Jubiläum und zur Feier geben sie gemeinsam mit Tonspion einen aus.

City Slang wurde kurz nach der Wende unter besten Vorzeichen geboren: der Boom, den die CD der Musikbranche bescherte, der kommerzielle Durchbruch von Underground-Bands wie Nirvana, Soundgarden oder Urge Overkill, die Ellinghaus früher auf Tour betreute, ermöglichten es, ein Indielabel aufzubauen, das alleine auf Qualität setzt.

So erlebte das Label in den Neunzigern einen rasanten Aufschwung. Doch im Unterschied zu vielen anderen Indies aus dieser Blütezeit, die die darauf folgende digitale Revolution und das wegbrechende Geschäft mit Tonträgern nicht überlebten, ist City Slang heute immer noch da. Und das liegt vor allem am geschmackssicheren Händchen seines Machers, der immer wieder herausragende Bands signt, die rein gar nichts mit aktuellen Moden und Hypes am Hut haben, sondern in der Lage sind, mit Herz und Leidenschaft Musik zu machen. Bands wie Calexico, Lambchop, Broken Social Scene, Arcade Fire, Caribou oder The Notwist veröffentlichen auf City Slang und so prägt City Slang die europäische Musiklandschaft auch heute noch wie kaum ein anderes Label.

City Slang gehörte vor gut zehn Jahren zu den ersten Labels überhaupt, das Songs von den Alben seiner Künstler im Netz verschenkte und ist damit indirekt auch an der Entstehung des ersten MP3-Blogs Tonspion beteiligt. Für City Slang war das Verschenken von Musik nie ein großes Problem, denn viel wichtiger als leicht verdauliche Singles überteuert auf den Markt zu schmeißen, ist Christof Ellinghaus der kontinuierliche Bandaufbau mit langem Atem und großer Vision. Und das ist ihm in erstaunlich vielen Fällen geglückt und hat das Label künstlerisch unbeschadet über die letzten schwierigen Jahre gebracht.

Zur 20 Jahre Feier haben City Slang und Tonspion eine exklusive Compilation mit einigen der wichtigsten Bands des Labels zusammen gestellt, die man sich nun inklusive Artwork kostenlos herunterladen kann. Darauf vertreten sind einige echte Schätze aus dem Backkatalog von Dauerbrennern wie Calexico, Nada Surf oder Sophia bis hin zu jüngeren Signings wie Get Well Soon oder Caribou.

Tracklisting:

01. Calexico - Two Silver Trees (aus: Carried To Dust)
02. Junip - Rope & Summit (aus: Fields)
03. O‘Death - Fire On Peshtigo (aus: Borken Hymns)
04. Royal Bangs - My Car Is Haunted (aus: Let It Beep)
05. Malajube - Ursuline (aus: Labyrinthes)
06. Nada Surf - See These Bones (aus: Lucky)
07. Sophia - Obvious (aus: There Are No Goodbyes)
08. Herman Dune - My Home Is Nowhere Without You (aus: Next Year In Zion)
09. Get Well Zoon - 5 Steps / 7 Swords (aus: Vexations)
10. Broken Social Scene - 7/4 (Shoreline) (aus: Broken Social Scene)
11. Dear Reader - Dearheart (aus: Replace Why With Funny)
12. Port O‘Brien - I Woke Up Today (aus: All We Could Do Was Sing)
13. Menomena - My My (aus: Friend And Foe)
14. The Album Leaf - Always For You (aus: Into The Blue Again)
15. Schneider ™ - Pac Man (aus: Skoda Mluvit)
16. Caribou - Odessa (aus: Swim)

Darüber hinaus feiert das Label vom 19.-21. November 2010 ganze drei Tage lang im Berliner Admiralspalast: Ehemalige und aktive Bands von City Slang wie Yo La Tengo, Lambchop, The Notwist oder Calexico spielen Musik ihrer wichtigsten City Slang-Alben. Zweifellos ein absolutes Highlight im Konzertkalender 2010. Weitere Infos und Tickets gibt es hier.

Und wer mehr hören möchte von der ein oder anderen Band, dem bietet City Slang für einige Zeit aufwendig gestaltete limitierte Re-Issues ihrer musikalischen Kronjuwelen zum kleinen Preis. Hier eine Übersicht über alle erhältlichen Re-Issues.

 


Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mixtapes für Istanbul

Mixtapes für Istanbul

Caribou, Calexico, Mick Harvey und andere zeigen Solidarität mit türkischen Fans
Das popkulturelle Leben am Bosporus ist nahezu zum Stillstand gekommen. Seit dem gescheiterten Putsch traut sich kaum mehr ein Künstler in die Türkei. Das türkische Indiemagazin Bant Mag sammelt stattdessen Mixtapes von Künstlern, die derzeit nicht in der Türkei spielen können oder dürfen.
Video: Arcade Fire - You Already Know

Video: Arcade Fire - You Already Know

Win Butler auf den Spuren von Harry Potter
Normalerweise sind Arcade Fire Videos ziemlich aufwendig und von bekannten Regisseuren. Für "You Already Know" ging Win Butler einen anderen Weg, hat sich eine Kamera geschnappt und einfach mal selbst los gelegt. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen