Hysterical

Clap Your Hands Say Yeah - Hysterical

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Unverstaubt

Es ist schon ein paar Jahre her, dass man neue Musik von Clap Your Hands Say Yeah gehört hat. Die Band wurde jedoch nicht zu den Akten gelegt, wie das dritte Album der Jungs aus Brooklyn beweist.

Der ein oder andere hysterisch freudige Aufschrei dürfte bei der Ankündigung des neuen Albums "Hysterical" von Clap Your Hands Say Yeah sicher sein. Immerhin waren die letzten Jahre von Trennungsgerüchten überschattet. Auf Grund von mangelndem Erfolg können diese jedoch nicht entstanden sein. Bereits das Debüt sorgte für viel Wirbel und Hype und mit dem Nachfolger schaffte es das Quintett 2007 auf Platz 2 der US Independet-Charts. Dennoch hatten sich die Mitglieder nach dem zweiten Album "Some Loud Thunder" zunächst anderen Band- oder Soloprojekten gewidmet und es war ungewiss, ob und wie es mit den Indierockern weitergeht.

Umso schöner, dass sich die Gerüchte nur als solche dargestellt haben, denn die Brooklyner, die David Bowie und David Byrne zu ihren Fans zählen dürfen, legen mit "Hysterical" ihr drittes Studioalbum vor. Mit dem gewohnt markanten, nasal-nöligen Gesang von Alec Ounsworth, den Synthies, den poppigen Melodien und schlichtweg jeder Menge Drive. Die einzelnen Mitglieder mögen vieles in den letzten Jahren gemacht haben, den Sound der Hauptband haben sie dennoch nicht verstauben lassen. "Hysterical" wurde von John Congleton (Explosions In The Sky, Okkervil River, Modest mouse) produziert.

Download & Stream: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Video: Arcade Fire - You Already Know

Video: Arcade Fire - You Already Know

Win Butler auf den Spuren von Harry Potter
Normalerweise sind Arcade Fire Videos ziemlich aufwendig und von bekannten Regisseuren. Für "You Already Know" ging Win Butler einen anderen Weg, hat sich eine Kamera geschnappt und einfach mal selbst los gelegt.