Book of Hours

Cloud Boat - Book of Hours

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Wolken hängen tief

Cloud Boat dürften einigen aus dem Vorprogramm von James Blake bekannt sein. Ähnlich wie der Gewinner des Mercury Prize leben die Tracks auf ihrem Debüt „Book of Hours“ vom Zusammentreffen postindustrieller Beats und am Gospel geschulter Songs.

Es ist natürlich grober Unfug, Musik mit bestimmten Jahreszeiten zu assoziieren, geht es doch um Emotionen und nicht die gefühlte Außentemperatur. Trotzdem passt ein Album wie „Book of Hours“ besser zu grauen Tagen als zum Sonnenschein seiner Veröffentlichung Ende Mai 2013.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum „Book of Hours“ wieder auf dem Schreibtisch gelandet ist: 30 Jahre R&S Records! Auf dem R&S-Sublabel Apollo, das sich vom Ambient-Outlet zur Spielwiese für allerlei Dubsteppendes gewandelt hat, ist „Book of Hours erschienen. Die Compilation zum 30-jährigen Bestehens des Labels lässt Cloud Boats Song „Bastion“ zwischen Klassikern von Jaydee, Biosphere und Jacob's Optical Stairway“ wie ein Fremdkörper wirken. Am ehesten lässt sich ihr Ansatz noch mit dem von James Blake vergleichen, dessen Karriere ebenfalls auf R&S Records die entscheidende Richtung genommen hat.

Cloud Boat - Bastion

Dieser „Fremdkörper“ hat aber dafür gesorgt, eins der Alben des Jahres neu zu entdecken. Das grandiose „Bastion“ ist nur einer von vielen Tracks auf dem Album, in denen Sam Ricketts und Tom Clarke Dubstep in Richtung Gospel ausdehnen. Ihre Songs werden von einer selten gehörten Feierlichkeit getragen, die nie ins Larmoyante umkippt. Das Gewicht, vom dem Sänger Tom Clarke in „Bastion“ singt, lastet schwer, lässt sich aber zusammen leichter schultern.

So ist „Book of Hours“ ein Trostspender, dessen unterirdischen Basstöne einem vergegenwärtigen, dass wir uns im Jahr 2013 befinden. Allerdings jetzt mit einem Album fürs Leben mehr, das es auch als Remix-Version gibt, auf dem der hier verlinkte Haxan Cloak Remix enthalten ist.

Cloud Boat - Amber Road (The Haxan Cloak Remix)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

James Blake covert Simon & Garfunkel

James Blake covert Simon & Garfunkel

Tribut für einen verstorbenen Freund
James Blake weiß, wie man die Leute bei Laune hält. Bis zum Erscheinen seines neuen Albums dauert es wohl noch etwas - in der Zwischenzeit verwöhnt uns der Brite zum Glück immer wieder mit kleinen musikalischen Appetizern. Nach einer EP und dem Track "Radio Silence" vom gleichnamigen Album, gibt es dieses Mal mit "The Sound of Silence" eine Coverversion von Simon & Garfunkel.
James Blake gewinnt Mercury Prize

James Blake gewinnt Mercury Prize

"Overgrown" schlägt Arctic Monkeys, David Bowie und Jake Bugg
Der Mercury Prize fürs beste britische Album des Jahres geht in diesem Jahr überraschend an James Blake für sein leises Album "Overgrown".
Livestream vom Melt! Festival 2013

Livestream vom Melt! Festival 2013

Übertragungen von James Blake, Kettcar, Austra, Alt-J u.a.
Dieses Wochenende findet das Melt! Festival 2013 bei Dessau statt, am Samstag wird das Festival als Livestream im Netz und TV übertragen.
Album der Woche: Mount Kimbie – "Cold Spring Fault Less Youth"

Album der Woche: Mount Kimbie – "Cold Spring Fault Less Youth"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche erklären uns Mount Kimbie in elf Songs, was man unter einer „Cold Spring Fault Less Youth“ zu verstehen hat.
Electronic Beats Festival Köln: Tickets zu gewinnen

Electronic Beats Festival Köln: Tickets zu gewinnen

James Blake, Dan Deacon u.m. live am 16.5. 2013 erleben
Anfang April hat James Blake mit „Overgrown“ sein zweites Album veröffentlicht. Live stellt er die Songs in Deutschland erstmals beim „Electronic Beats“-Festival in Köln am 16. Mai 2013 vor. Wir verlosen 2x2 Tickets für das Konzert, bei dem neben Blake Dan Deacon, Trust, Reptile Youth und Popnoname zu sehen sind.