Herself

Console - Herself

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Konsolen-Kosmonaut

Der rastlose Martin Gretschmann hat zwischen The Notwist-Touren und Hörspiel-Produktionen nach vier Jahren Pause wieder Zeit für seine Console gefunden. „Herself“ heißt der Nachfolger zu „Mono“  

Kaum jemand kann sich noch erinnern, aber es gab bei The Notwist mal eine Zeit ohne Martin Gretschmann. Zeitgleich mit seinem Einstieg bei den Weilheimern startete Gretschmann auch seine Karriere als Console, die zwischenzeitlich sogar besser zu laufen schien als The Notwist. Remember „14 Zero Zero“.

Mit gezielter Entschleunigung und einem überragenden The Notwist-Album hat Gretschmann Console wieder gesund geschrumpft. Erwartungen an „Herself“ sind deshalb inexistent, erleichtert ist man trotzdem, dass der Opener „She Saw“ mit seinen leichten Dubstep-Anleihen ein typischer Console-Track geworden ist. Ein wenig verträumt, ein wenig unaufgeräumt klickert und klackert es wie seit 14 Jahren im Hause Gretschmann.

Die Veränderung kommt dagegen behutsam. Sängerin Miriam Osterrieder darf wie auf „Mono“ bei einigen Songs zwischen Unauffälligkeit und Catchyness hin- und herspringen. Viel lieber noch lässt man sich aber von Gretschmann himself durch „Herself“ navigieren. Schließlich kennt er sich am besten mit der komplizierten Verkabelung seiner „Console“ aus, die man sich selbst 2010 wie den Leitstand in Ijon Tichys Drei-Raum-Rakete vorstellen muss.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Albumstream: The Notwist - "Close To The Glass"

Albumstream: The Notwist - "Close To The Glass"

Vier Tage vor Veröffentlichung gibt’s „Close To The Glass“ für alle
Am Freitag, den 21.02.2014 erscheint das neue Album von The Notwist. „Close To The Glass“ ist ein heißer Kandidat für die „Album des Jahres 2014“-Liste, nicht zuletzt durch den Hit „Kong“. Jetzt gibt es das Album in voller Länge im Stream zu hören.
Video: The Notwist - "Kong" (Premiere)

Video: The Notwist - "Kong" (Premiere)

Animationsvideo zum Hit des neuen Albums "Close To The Glass"
„Kong“ ist unbestritten der Hit auf dem neuen The Notwist-Album „Close To The Glass“. Regisseur Yu Sato hat dazu jetzt ein animiertes Video gedreht, das es bei uns ab 16 Uhr zu sehen gibt.
Livestream: The Notwist stellen ihr neues Album vor

Livestream: The Notwist stellen ihr neues Album vor

Dienstag ab 21 Uhr hier das Konzert aus dem Divan du Monde in Paris streamen
The Notwist veröffentlichen Ende Februar ihr neues Album „Close To The Glass“. Die Tour dazu hat bereits vor einigen Tagen begonnen und bringt die Band heute nach Paris. Ihr Konzert im Club Divan Du Monde überträgt Arte Live Web, den Livestream könnt ihr hier am 28.1.2014 ab 21 Uhr sehen.
Creepy Radiohead-Mash-Up

Creepy Radiohead-Mash-Up

Shining meets Radiohead meets DJ Koze
Eigentlich hat man das Mash-Up-Prinzip ja schon mehrmals für tot erklärt. Und dann kommt eins um die Ecke, das so zwingend ist, dass man doch an eine Zukunft der Verwursterei nicht zueinander passender Songs glauben möchte. So wie Okarolas DJ Koze-Radiohead-Mashup.

Empfehlungen