Mega Mega Mega

The Count & Sinden - Mega Mega Mega

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
M wie Mega

An Selbstbewusstsein mangelt es The Count & Sinden nicht. Alles in ihrem Kosmos ist „Mega Mega Mega“, von der Partyreihe bis zum Album. Klar, die beiden tragen ein bisschen zu dick auf, trotzdem gibt es auf ihrem Debütalbum Momente, von denen man nicht genug bekommen kann.

„After Dark“, die erste Single aus „Mega Mega Mega“, für die sich The Count & Sinden Unterstützung von The Mystery Jets geholt haben, ist einer dieser Momente. „After Dark“ funktioniert als Track wie als Song und dürfte schon jetzt zu den Singles des Jahres gehören. Daneben betreiben The Count & Sinden wildes Stil-Pingpong: Baile Funk, UK Garage, Balkan Beatz, Dubstep, ...

Genres sind für Joshua „Hervé“ Harvey und Graeme Sinden lediglich als Vorratsspeicher musikalischer Versatzstücke interessant. Damit jonglieren sie - ganz die virtuosen Djs – gekonnt und holen zum nächsten Schlag aus, während man sich gerade vom letzten erholt. Das Energielevel von „Mega Mega Mega“ ist verdammt hoch, da droht bisweilen die vorzeitige Erschöpfung und Substanzverlust. Aber zur Auffrischung kann man ja zu „After Dark“ springen...

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Major Lazer - "Lose Yourself"

Videopremiere: Major Lazer - "Lose Yourself"

Twerking vor malerischer Kulisse
Major Lazer haben ihre neue EP „Apocalypse Soon“ veröffentlicht. Zum Song „Lose Yourself“ gibt es jetzt auch ein entsprechendes Video. Zudem kann man die EP mit Features von Pharrell Williams und Sean Paul in voller Länge streamen.