Album

Evolution Fight

Cyne - Evolution Fight

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hip Hop ohne Schnörkel

Wenn das Berliner Elektronika-Label City Centre Offices eine US-amerikanische Hip Hop-Band in das Repertoire aufnimmt, muss etwas Besonderes dahinter stecken. Erwartet man, doch die Überraschung ist perfekt: schnörkellosen Hip Hop bieten Cyne an.

Doch damit liegt das Quartett aus Miami nicht falsch. Weder im Allgemeinen, noch bei City Center Offices im Besonderen. Die Beats und Hooks ihres zweiten Albums „Evolution Fight“ entstanden vorwiegend aus Samples, einige Perkussion- und Bläser-Spuren wurden jedoch live von Gastmusikern eingespielt. Und obwohl Cyne in den letzten Jahren durchaus auch mit Indie- und Elektronika-Einflüssen spielten, Hip Hop bleibt als Konstante übrig und kristalliert die wahren Qualitäten der Band heraus. Die beiden Mcs Akin und Cise Star schieben sich unaufgeregt nach vorn ohne zu überpolitisieren. Cyne beziehen sich auf alte Helden wie De La Soul oder Public Enemy. Das lässt sie angenehm basic klingen und holt den Spaß an klassischem Hip Hop zurück. Erstaunlich ist darüber hinaus die hohe Musikalität der Tracks. Und genau deshalb passen die Vier wahrscheinlich auch so gut zu City Centre Offices. (jw)

Alben

Ähnliche Künstler