The End Of Trying

Dakota Suite - The End Of Trying

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Raum und Ruhe
Chris Hooson ist Brite und großer Fußballfan. Im Rahmen seines musikalischen Projektes Dakota Suite führt er aber mit viel Fingerspitzengefühl und ohne Worte durch Songs, die sich zwischen Ambient und Klassik ausbreiten. Ganz behutsam und schön.

Instrumentalalben sind immer so eine Sache für sich. Denn ohne Gesang wirkt Musik für den Otto Normalhörer nicht selten einschläfernd. Der aus Liverpool stammende Songwriter Hooson hat schon drei Alben ohne Worte gemacht, die aber allesamt eine andere Wirkung haben. Dakota Suite-Werke können nämlich knisterspannend sein, trotz minimaler Instrumentierung. "The End Of Trying" unterscheidet sich aber von seinen beiden Vorgänger in der Instrumentenauswahl. Hooson und seine Mitstreiter David Buxton und Colin Dunkley haben ausschließlich Klavier gespielt. Diese haben sie zum größten Teil bei Dunkley daheim bei geöffnetem Fenster aufgenommen - vielleicht ja, um die Töne in eine vertraute, aber gleichsam auch grenzenlose Umgebung zu schicken.

Zu diesen Pianoarrangements hat die amerikanische Jazz- und Ambient-Koryphäe David Darling Cello gespielt. Aus dem Zusammenspiel ist dann eine strahlende Elegie entstanden. Jeder einzelne Ton sucht sich seinen Raum, breitet sich dort dann ganz gemächlich aus und schichtet sich mit den anderen zu warmen Flächen auf. Slow-Core nennen das die Einen, die Anderen die Vertonung von Raum und Ruhe. Jeder Song ist eine kleine Ode an die Dunkelheit, das Schöne im Düsteren und Weiten. Live dürfte das unter die Haut gehen.

Björn Bauermeister / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war's eigentlich bei... Tortoise?

Wie war's eigentlich bei... Tortoise?

Die Band aus Chicago live in Berlin
Die Postrock-Schildkröte ist über den großen Teich geschippert, um durch Europas Clubs zu kriechen. Wer sie verpasst, darf sich heftigst ärgern. Denn was das Quintett live bietet, geht auf keine Kuhhaut und begeistert.

Empfehlungen