There's A Deathbed For Your Monster

Daniel Benjamin - There's A Deathbed For Your Monster

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verträumte Unentschlossenheit

Der Songwriter Daniel Benjamin klingt wunderbar unaufgeregt - ohne zu langweilen: Schwere Melancholie darf bei ihm gerne auch mal als leichte Kost serviert werden.

Mit unzähligen Live-Auftritten hat Daniel Benjamin sein künstlerisches Ich geformt. Seine Songs spielen mit Folk-Verweisen, legen aber immer auf die Melodie als Leitmotiv wert.

Trotzdem irritiert auf Benjamins drittem Album bisweilen eine wirre Sperrigkeit, indem vorsichtig mit Electronica und Disharmonie experimentiert wird („Come And Walk With Me“).

Es sind jedoch die schlichten Momenten, die überzeugen; etwa das verträumte "My Cloud Has Lost Its Silver Lining".

Im Fazit ein liebevoll produziertes Album, das sich nicht zwischen diversen Referenzen von Arcade Fire bis Neil Young entscheiden möchte und sich weder auf augenzwinkerten Pop oder melancholischen Ernst festlegen will. Erstaunlich, wie spannend Unentschlossenheit klingen kann.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook: