Album

Wo ist Carlos Montúfar?

Daniel Kehlmann - Wo ist Carlos Montúfar?

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Literarische Betrachtungen von einem der hellsten Köpfe Deutschlands

Daniel Kehlmann gibt Einblicke in seine Geisteswelt wie auch in die Art und Weise wie er Geschichten findet und konstruiert. Zudem zeigen seine Essays ein detailliertes Wissen, das er blitzgescheit und unterhaltsam in Erzählungen verpackt.

Wie geht ein Romancier mit Historie und Erfindung um? Hat der Roman als Gattung eine Zukunft? Welche Werke würde man auf eine einsame Insel mitnehmen? Und ist "Der Herr der Ringe" eigentlich große Literatur? Mit eigenen und fremden Büchern beschäftigt sich Daniel Kehlmann in diesen Essays, mit Autoren und mit dem Handwerk des Schreibens.

Daniel Kehlmann schreibt über Größen wie Kafka, Celine, Helmut Krausser, Updike, Voltaire, Hamsun und von Humboldt. Mit profundem Wissen gibt er uns einen Einblick in seine Schreibwerkstatt und in die von Schriftstellern, die ihn geprägt oder fasziniert haben. Mit diesen unterhaltsamen Einsichten, wie etwa dem zuerst im SPIEGEL erschienen Essay über "Die Simpsons", läßt er sein Publikum an seiner komplexen und manchmal herrlich verschrobenen Gedankenwelt teilhaben.

Kehlmann und "Die Simpsons" - das mußte natürlich unser Hörbeispiel sein und wir wurden nicht enttäuscht. Der skurile Geist des Autors setzt die amerikanische Kultserie zu Voltaires Philosophie, dem Tod des Papstes, und der westlichen Reaktion auf die asiatische Tsunami-Katastrophe in Beziehung.

Und daß Daniel Kehlmann auch gut vorlesen kann, hat er nicht zuletzt in Berlin bewiesen, als er mit Ulrich Matthes auf der Bühne des Deutschen Theaters vor ausverkauftem Haus das Publikum begeisterte. Die gerade erst erschienene Neuauflage seines Romans "Ich und Kaminski" als Hörbuch mit ihm selbst als Sprecher (ebenfalls im Tonspion) ist allenthalben sehr positiv rezensiert worden.

"Klärende Stellungnahmen, die ganze Epochen beleuchten."
Süddeutsche Zeitung

2 CDs, ca. 130 Minuten

Alben

Die Vermessung der Welt

Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Großes Abenteuer und große Literatur
1828 begegnen sich Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt in Berlin. Beide wollten die Welt in ihrer Ganzheit erfassen, wofür Humboldt den ganzen Planeten erkundete, während Gauß rein geistig den Dingen auf der Spur war.
Ich und Kaminski

Daniel Kehlmann - Ich und Kaminski

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Erfolgsroman als Hörspiel
Daniel Kehlmann beschreibt in seinem von der Kritik bejubelten Roman "Ich und Kaminski" eine Reise in die Vergangenheit. Eine Reise in die Wirrungen von Lebenslüge und Wahrheit, Manipulation, Moral und Kunst.