Album

At The Back Of Beyond She Found An Artichoke

Danja Atari - At The Back Of Beyond She Found An Artichoke

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Artischocken-Dance

Danja Atari hat ein neues Album, ihr nunmehr zweites. Darauf enthalten sind eine Reihe club-tauglicher Electropop-Songs. Aber auch das ein oder andere melancholische Stück für die ruhigen Abendstunden. Danja Atari stellt ihre erste Single „97 (Get up on that horse)” im exklusiven Sola Plexus Tonspion Remix zum Free Download bereit.

Es ist schon einige Jahre her, dass die Rheinländerin mit tunesischen ùnd französischen Wurzeln aufhorchen ließ. Ihr Debütalbum „Shades of July“ ist allerdings ruhiger. Der neue Longplayer ist wesentlich tanzbarer und beatlastiger. Stellvertretend dafür steht die erste Single-Auskopplung „97 (Get up on that horse)“.

Auf "At the Back of beyond she found an Artichoke" finden sich Breakbeat-Elemente, Trip Hop-Passagen und Popsongs, die mit elektronischen Elemten wie Synthie und E-Drums angereichert sind. Danja Atari passt ihre Singstimme immer der Stimmung des Songs an. Das kann mal lieblich-süß sein oder auch provozierend-frech wie bei "Get out". Bei dem sehr geheimnisvollen "Trying Goodbye" wechselt sie dann gar in eine Art erzählenden Sprechgesang.

Während Tracks wie „Golden Shoes“ und „Cache Cache“ für den Dancefloor und den Club taugen, verdeutlichen ruhige Stücke wie „Broken Shed“ oder „Something“ die melancholische Seite der Sängerin. Außerdem findet sich auf „At the Back of Beyond she found an Artichoke“ ein Remix von Egotronic, die aus der Popnummer “Get out” einen wahren Rock-Techno-Stampfer gemacht haben. Das zweite Album von Danja Atari ist insgesamt eine runde Sache.

Alben

Videos

Ähnliche Künstler