DCVDNS

DCVDNS (Credit: Heks Sascha Haubold)

Mit rotem Pullunder und Brille betrat DCVDNS 2012 die große Hip-Hop-Bühne. Fünf Jahre später ist er als erster tighter Wei$$er in futuristischem Outfit unterwegs.

Viele wussten 2012 nicht so recht, was sie mit diesem niedlichen Knuddelbär im roten Pullunder anfangen sollten, denn sobald DCVDNS den Mund aufmachte, war vom netten Streber von nebenan nicht mehr viel außer dem Äußeren übrig. Schon als Newcomer beeindruckte er mit maschinenpistolenartigen Reimketten, seine Skills hat er vom ersten Album "Brille" über den Nachfolger "D.W.I.S" bis hin zum neuen Album "Der erste tighte Wei$$e" dennoch immer weiter nach oben geschraubt.

Ob DCVDNS nun übrigens "Der Coole von der neuen Schule" oder gar "Dominik Christoph von der Nordsee" heißt, ist nicht geklärt, vielleicht steckt auch gar nichts dahinter. Denn ob DCVDNS nun gerade ernsthaft oder ironisch ist, bleibt eines der großen Mysterien des Deutschrap.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

Album

DCVDNS - Der erste fighte Wei$$e

DCVDNS - Der erste tighte Wei$$e

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

"Erster tighter Wei$$er", der "neue alte Savas" oder einfach beides? DCVDNS ist auch auf seinem neuen Album so ironisch, dass es schon fast wieder ernsthaft wirkt.

Vor gut 20 Jahren bezeichnete sich Taktlo$$ als "letzter tighter Nigga", nun tritt DCVDNS seine Nachfolge als "erster tighter Wei$$er" an. Dass dem knuddeligen Saarländer in Sachen Flow viele Kollegen nicht das Wasser reichen können, war schon bei seinem Debüt 2012 klar erkennbar. Auf "Der erste tighte Wei$$e" unterstreicht er dies eindrucksvoll.

DCVDNS - Neuer alter Savas

Auf "Neuer alter Savas" zollt DCVDNS dem selbsternannten "King of Rap" Kool Savas Tribut - oder zumindest der Savas Version vom Anfang der 2000er. Aussie-Rap-Fans kennen den Beat vielleicht schon von Bliss n Esos "Reservoir Dogs", DCVDNS flowt das bekannte Sample, welches übrigens aus dem Track "Borneo" des amerikanischen Latin-Jazzmusikers Cal Tjader stammt, selbst in Grund und Boden.

Auch die weiteren Singles "Internationaler Pimp" und der Titeltrack "Der erste tighte Wei$$e" zeigen einen DCVDNS in Höchstform, der endlich die Beats bearbeiten darf, die seinem Talent zustehen. Mit "DrPepper", "Mein Mercedes - II" und "Goldene Rolex am Schwanz" verstecken sich weitere Instrumentalperlen auf DCVs neuestem Streich, die Vorabauskopplungen stechen aber auch im Gesamtkontext heraus.

DCVDNS - Internationaler Pimp

Das Video zu "Internationaler Pimp" bewirbt sich mit beeindruckenden Greenscreen-Hintergründen und hochklassigen Effekten zudem als Deutschrap-Video-des Jahres. Manchmal schafft es DCVDNS ja sogar, dass man ihm seine sexistischen, oberflächlichen Lyrics abkauft und vergisst, dass es sich um einen hochgradig ironischen Künstler handelt. Spätestens nach diesem Video erinnert man sich zum Glück wieder an seine teils gut versteckten Metaebenen.

Hört man "Der erste tighte Wei$$e" völlig unvoreingenommen und ohne Kontext könnte man DCVDNS für einen notgeilen, homophoben Proll halten, der zugegebenermaßen ganz gut rappen kann. Da es aber seit jeher seine Masche ist, Deutschrap den Spiegel vorzuhalten und stets die vorherrschender Trends der Szene auf die Spitze zu treiben, verzeiht man ihm auch lyrisches Niveaulimbo. Dank DCVDNS und seinen Featurekumpels Genetikk bleibt das Saarland Straße.

Tracklist:

1. Atmosphäre
2. Intro
3. Der erste tighte Wei$$e
4. DrPepper (feat. Tamas)
5. Internationaler Pimp
6. Neuer alter Savas
7. KIDS (feat. Genetikk)
8. Freestyle
9. Goldene Rolex am Schwanz
10. Mein Mercedes - II
11. Looc tsi Natas (feat. Genetikk)
12. DDHIMM

"Der erste tighte Wei$$e" von DCVDNS erscheint am 7. Juli 2017 via Urban (Universal).

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler