Album

Roots & Wire

Deadbeat - Roots & Wire

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dubtechno revisited

Ist Dubtechno nicht Geschichte? Die minimale Serienproduktion und die grenzenlose Kreativität von Dubstep sorgen dafür, dass das längst auserzählte Genre noch einmal auf die Tagesordnung kommen muss. Deadbeat zeigt weshalb.

Selten wurden auf einem Album die Einflüsse offener dargelegt als auf Deadbeats "Roots & Wire". Scott Monteith, der Mann hinter Deadbeat, hat sich mit Paul St. Hilaire die Stimme von Rhythm & Sound ausgeliehen und beschwört mit einem extrem perkussiven Stepper den Geist des Berghain. Dazwischen liegt ein kurzer Ausflug in die Kreuzberger Clubszene.

Berlin und der Einfluss der Stadt auf Dubtechno haben auf "Roots & Wire" tiefe Spuren hinterlassen. Mit "Roots & Wire" sorgt er dafür, dass sich Wagon Repair, das Label von Konrad Black und Mathew Johnson, einem neuen Sound öffnet, der auch eine Verbeugung vor Augustus Pablo einschließt, dem großen Melodicaspieler des Dub, und damit den direkten Link nach Jamaika liefert. Alles richtig gemacht, Herr Monteith!

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

Alben

Journeyman´s Annual

Deadbeat - Journeyman´s Annual

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dub vs. Dancefloor
Dem Kanadier Scott Montheit aka Deadbeat haben die vielen Live-Gigs der letzten Jahre gut getan. Nach dem intensiven Forschen in Dub-Tiefen, kamen auf den Reisen um die Welt jede Menge neuer Einflüsse, die man auf dem neuen Album heraushören kann.
Something Borrowed, Something Blue

Deadbeat - Something Borrowed, Something Blue

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Intensiv spürbare Langsamkeit
Scott Monteith aka Deadbeat gehört zu den Größen der Montrealer Technoszene. Allerdings ist sein eigentliches Feld der Dub. Trotz minimal-technoider Einflüsse ist Deadbeat eher Garant für dichte Soundschleifen.
Disaster in the Dancehall

Deadbeat - Disaster in the Dancehall

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Minimal Techno im Dub-Bad
Ja, ja, Montreal in Kanada. Das neu ausgerufene Zentrum für minimalistischen Techno. Seit dem Mutek-Festival und dem weltumspannenden Erfolg von Akufens Debütalbum "My Way" ist Montreal samt seiner Produzenten nahe eines Hypes.

Ähnliche Künstler