Grande Finesse

Delbo - Grande Finesse

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Ausweitung der Popzone
Delbo machen Pop, auch wenn dies manchmal nicht so wahrgenommen wird. Dabei ist doch alles eigentlich ganz einfach, wie der vierte und sehr vielseitige Entwurf der Berliner Band nochmals unterstreicht.

Das weiße Blatt Papier, der Bleistift, die vertonte Einsamkeit und tiefsten Traurigkeiten – all das war Programm. Auf diese Tristesse deluxe, sprich das 2006er Album namens „Havarien“, lassen Delbo ihr viertes Studiowerk „Grande Finesse“ folgen. Zu den drei nach wie vor unkonventionell bedienten Standardinstrumenten des Trios gesellen sich nun Streicher, Bläser und diverse Keyboards. All dies harmoniert prächtig miteinander und türmt eine neu gefundene und farbenfrohe Vielschichtigkeit auf.

Diese Ausweitung bringt eine (im Kontext dieser Band zu betrachtende) Einfachheit mit sich und sorgt für neue seichte Verläufe. In jedem der neun Songs blitzen immer wieder kleine Sonnenstrahlen auf, so dass sie plötzlich um die Ecke lugt, diese Unbeschwertheit. Sie ist es, die fast spielerisch die Melancholie zu durchdringen scheint und dem Ganzen eine herrliche Kopflosig- und Bauchlastigkeit verleiht.

Bereits vor dem eigentlichen Release im Januar des nächsten Jahres sind Delbo nun an sechs Dezemberabenden in ihren erklärten Lieblingsclubs der Republik zugegen. Dort werden sie mit musikalischer Unterstützung von Clickclickdecker, Petula, Tchi und vielen Freunden „Grande Finesse“ feiern. Und das aus gutem Grund, denn dieses Album unterstreicht erneut: Delbo machen Pop, traurig und farbenfroh zugleich.

Björn Bauermeister / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen