Der Ringer / "Soft Kill"

Der Ringer - Soft Kill

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
NDW 3.0

Der Ringer halten den Postpunk wie wir ihn kennen offenbar für obsolet. Für ihr lange erwartetes Debüt haben sie ihren Sound jedenfalls gründlich aufpoliert. „Soft Kill“ vereint, was im ersten Anschein nicht zusammen passt und untermauert damit eine uralte Weisheit: der Schein trügt. Fast immer.

Fans der allerersten Stunde könnte dieser Sound sauer aufstoßen, denn er rückt die Songs der Hamburger noch näher an den Pop als sie es je zuvor waren. Man kann die Unkenrufe schon hören, von Kommerz und Ausverkauf wird die Rede sein, von einer Anbiederung an den Mainstream. Das ist natürlich völliger Unsinn.

„Soft Kill“ ist nichts weiter als die Konsequenz dessen, was 2013 mit „Das Königreich liegt unter uns“ begann und im letzten Jahr in der Liebesheirat mit Isolation Berlin („Ich gehör nur mir allein“, EP) seinen vorläufigen Höhepunkt fand: des wunderbar entspannten Umgangs dieser Band mit den anstrengenden weil unnötigen Schubladen des Genres. Die neuen Songs zeugen von einer angstfreien Haltung in dieser Sache, vom Bekenntnis zum Pop und, ja, auch von einer gewissen Freude am Kitsch.

Inhaltlich und musikalisch geht die Rechnung gut auf. Stellenweise wäre allerdings ein etwas weniger üppiger Einsatz stimmverfremdender Software und somit eine direkte, ungefilterte Ansprache keine schlechte Idee. Der Ringer kennen derlei Zurückhaltung nicht, „Soft Kill“ nimmt ein Vollbad im digitalen Zuckerguss und Sänger Jannik Schneider gönnt sich und uns die volle Ladung Autotune.

Dennoch ist das Album kein leichtes Radiofutter, dafür sind die Wurzeln der Band zu präsent und der Sound zu unterkühlt. Entfremdung und Sehnsucht sind die großen Themen, augenscheinlich programmatisch für die Generation der Millenials; In Wahrheit natürlich die ewigen Stichworte des Pop.

Zwischen Isolation und Sinnsuche entscheiden sich Der Ringer mit Vorliebe für die Flucht in den Weltschmerz und den eigenartigen Trost des Morbiden:

„Die Welt in ihrer Schwere stürzt auf dich herab,
öffne deine Venen und warte einfach ab“

In eine wirkliche Depression rutscht diese Melancholie nicht. Droht der Abgrund zu nahe zu kommen, bleibt immer noch die Suche nach dem Glück („Soma“), selbst dann, wenn dieses nur künstlich ist. „Ein Gramm versuchen ist besser als fluchen“ heißt es bei Huxley. Wer sagt denn, dass es nicht funktioniert? Schöne neue Welt.

„Soft Kill“ spielt mit Distanz und Nähe, Kälte und Sehnsucht. Der Ringer wälzen sich mit Wonne im Elend, deuten aber immer auch - ganz beiläufig - noch auf das kleinste Funkeln am Ende des Tunnels. Wo Schatten ist, muss schließlich auch Licht sein. Übertragen auf die deutsche Musiklandschaft ist aus dem Glimmen der letzten Jahre dank Bands wie Die Nerven, Messer, Golf, Isolation Berlin und anderen längst ein loderndes Feuer geworden; Der Ringer haben soeben einen Kanister Benzin hinein geworfen. Applaus!

Live:
15.02. Hamburg, Hafenklang
16.02. Mainz, Schon Schön
17.02. Stuttgart, 1210
18.02. München, Orange House
19.02. AT-Wien, Orangehouse
21.02. Düsseldorf, FFT
22.02. Leipzig, Naumanns im Felsenkeller
23.02. NL-Groningen, De Gym
24.02. Berlin, ACUD

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Austro Pop Special: Heißer Scheiß aus Österreich

Austro Pop Special: Heißer Scheiß aus Österreich

Das Comeback der österreichischen Popmusik
In der österreichischen Musikszene rumort es seit einigen Jahren heftigst unter der Oberfläche. Und diese Entwicklung macht sich auch in unseren Charts bemerkbar. Wien ist das österreichische Pendant zur deutschen Musikhauptstadt Berlin. Wir stellen euch die spannendsten Acts der dortigen Szene vor:
Dirty Projectors (Foto: Jason Frank Rothenberg)

Diese 8 Alben musst du im März hören

Die Tonspion Redaktion empfiehlt
Verloren im Überangebot der Streaming-Anbieter? Diese Liste schafft Abhilfe und navigiert dich zielsicher zu den aktuell, hörenswertesten Songs und Platten – empfohlen von der Tonspion-Redaktion!
Video: Bilderbuch - Bungalow

Video: Bilderbuch - Bungalow

Der erste Hit des Jahres 2017
Mit ihrem neuen Song "Bungalow" landen Bilderbuch den ersten amtlichen Hit des Jahres 2017.