Fun

Die Nerven - Fun

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kalte echte Worte

Die Nerven aus dem Stuttgarter Raum liefern mit ihrem Zweitling eine Vermessung der grassierenden Resignation, Lebensangst und Beklemmugsdistopien.

Der Albumtitel "Fun" ist natürlich nicht ernstgemeint, höchstens in einer hochresignierten Lesart. Genaugenommen handelt es sich um die fünfte Platte von -Die Nerven. Bekannt geworden, sind sie durch ihre Neuinterpretationen von DJ Ötzis "Ein Stern...der deinen Namen trägt" und die geniale Überhöhung von Lana Del Reys Sommerhit "Summerzeit Traurigkeit".

Die Songtitel verraten da schon mehr, tragen sie doch Namen wie "Alptraum", "Blaue Flecken" oder "Angst". Spätestens bei "Nie wieder Scheitern" erstickt die Wut auf einen unsichtbaren Feind oder gar die Welt in Resignation. "Nie wieder scheitern/ Eine Welt aus Cellophan".

Natürlich liegt es nahe, der Band den Punk-Stempel aufzudrücken, doch damit trifft man höchstens die Attitüde. Musikalisch kommt alles subtiler daher und wirkt trotzdem wie mal eben aus den blutigen Fingern geschüttelt. Neben Ausflügen in Noise-Gefilde stehen auch atmosphärische Gänsehaut-Songs wie "Blaue Flecken", doch diese Gänsehaut entstammt dem Schauer, nicht der Rührung.

Dem Schäuseln der Hamburger Schule setzten die Stuttgarter tiefe Bewusstseinsbeobachtungen und Ungemütlichkeit entgegen. Vielleicht die beste deutschsprachige Platte des Jahres 2014. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Das neue Video der Hamburger Band hier ansehen
Tocotronic veröffentlichen am 1. Mai 2015 ihr neues "Rotes Album". Den "Prolog" zum Album gibt's hier als Video.
Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Album jetzt im Stream hören
Am 25.01.2013 veröffentlichen Tocotronic ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album „Wie wir leben wollen“. Schon jetzt gehen die Meinung darüber weit auseinander. Kitsch auf Kalenderspruchniveau oder doch der ganz große Wurf? Mit dem Prelistening zum Album könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tanz der Vampire
2013 ist für Tocotronic ein spezielles Jahr: Dirk von Lowtzow, Arne Zank, Jan Müller und Rick McPhail feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen und veröffentlichen ihr zehntes Studioalbum „Wie wir leben wollen“. „Pfad der Dämmerung“, die erste Single daraus, sorgte Ende 2012 für Fragezeichen: Unheiliger Kitsch oder eine Tocotronic-Hymne mit langer Lebensdauer? Heute feiert das Video dazu seine Premiere.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Bob Marley, Cat Stevens, Bootsy Collins und 1000 Robota
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Bootsy Collins?

Empfehlungen