Album

Is The Is Are

DIIV - Is The Is Are

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vom Dunkel ins Licht

Drogen, Sucht, Entziehungskur. Leider scheint das für manche zum Musikerleben dazuzugehören. Auch Zachary Cole Smith, Frontman von DIIV, weiß davon ein Lied zu singen. Bzw. mindestens 17.

Musik, Erfolg, Model, Drogen, Gefängnis, berühmte Freundin - da war ganz schön viel los im Leben von Zachary Cole Smith. Einige halten dem Druck der teils widerlichen Maschinerie, die ein Leben in der Öffentlichkeit mit sich bringt, stand. Andere nicht. Und nur wenige kämpfen sich danach irgendwie zurück.

Glücklicherweise gehört Smith zu letzteren. Nach Entzug und Neuordnung seines Lebens widmete er sich einem neuen Album. Zu erzählen gab es schließlich eine ganze Menge.

Bereits der Opener "Out Of Mind" gibt den Ton für die restlichen Tracks der Doppel-LP an. Dunkel, sensibel, rätselhaft, emotional, schön. Die Stimme Smiths und die melodischen Gitarrenklänge treiben die Songs an, bringen laues Licht auf die sonst eher düsteren Klanglandschaften.

Irgendwie fühlt man sich automatisch in einen schummrig-nebulösen Clubkeller in den 80er Jahren versetzt. Schwarz/Weiß versteht sich, Kopf-Kino darf schließlich alles. Jeder tanzt in einer Art Dämmerzustand allein vor sich hin. Ab und zu streift einen das grelle Licht der Strahler: hell, dunkel, hell, dunkel, dunkel, dunkel, hell usw. Funktioniert einwandfrei, diese Vorstellungskraft. Licht und Dunkel - beides hat seine Reize. 

Reize, die Smith und seine Bandkollegen musikalisch in vollen Zügen ausleben. Der persönliche Effekt muss dabei nicht immer positiver Natur sein. Im Interview mit dem DIY-Magazin erklärt der Musiker die Schwierigkeit einiger Songs: “Some of the stuff is not easy to do every night, for sure. Sobriety is such a fragile thing and all you can really do is take it one minute at a time." Weg von den Drogen zu kommen ist die eine Sache, weg zu bleiben, eine andere. Mit jedem Song, den er live zum besten gibt, durchlebt er seine ganz persönliche Odyssee auf's Neue.

Nicht in Schwarz/Weiß, sondern live und in Farbe kommen DIIV für vier Club-Termine nach Deutschland:

30.03.2016 | Köln | Gebäude 9
31.03.2016 | Berlin | Lido
01.04.2016 | München | Orangehouse
10.04.2016 | Hamburg | Uebel & Gefaehrlich

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler