Calculating Infinity

Dillinger Escape Plan - Calculating Infinity

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Meine Damen und Herren. Werfen Sie ihre Popstarpläne noch nicht über den Haufen. Die Virtuosität von Dillinger Escape Plan werden Sie wahrscheinlich so schnell nicht erreichen. Aber es dürfte Ihnen nicht schwer fallen, sie an Eingängigkeit zu übertreffen.

Denn Dillinger Escape Plan tun weh. Und zwar ordentlich. Mit der mathematischen Genauigkeit von Meshuggah und der Explosivität von Refused kreiert die Band Musik jenseits von Gut und Böse. Ein Bastard aus Rhythmusverschiebungen, Gitarrenwänden und Geschrei. Kein Wunder, das Mike Patton an so etwas gefallen findet. Der ehemalige Faith No More-Sänger geht auf dem Weg zu innerem Frieden die seltsamsten Wege. So ließ er es sich nicht nehmen, mit der zeitweise sängerlosen Band auf Tour und ins Studio zu gehen. Das Ergebnis - die EP "Irony is a dead Scene" - erscheint im Sommer 2002. Bis dahin können Sie versuchen, sich mit "43% Burnt" ins Schaffen der Band zu finden. Und schreiben Sie ruhig weiter an ihren Liedern. Schönere Popmusik als diese ist möglich. (sc)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war's eigentlich bei... Faith No More?

Wie war's eigentlich bei... Faith No More?

Alte Helden für ein paar richtig gute Momente
Nach über einem Jahrzehnt lassen sich Faith No More wieder live blicken. Zeitgleich mit Neil Young, den Simple Minds und Mötley Crüe gastierten sie für eine exklusive Show in Berlin. Und wenngleich die Besucherzahl diesen Umständen entsprechend überschaubar ausfiel, ließen die alten Helden in Ansätzen durchblitzen, was sie damals so außergewöhnlich machte.