Raw

Dirt Crew - Raw

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
House reloaded
Bei der Dirt Crew passt einfach alles zusammen: sie sind ein tolles Producer-Duo für House, überzeugen sowohl als Live-Act und Remixer und sie betreiben ein eigenes Label. Dort erschien soeben ihr erstes richtiges Album.

Seit rund drei Jahren sind James Flavour und Break 3000 als Dirt Crew so etwas wie das gute Gewissen von klassischer House-Musik. Kein Minimal-Geklöppel, nur behutsame Rave-Anleihen – die beiden halten einfach unbeirrt die Linie zwischen entspannter Deepness, dem Blick auf die Tanzfläche und einem Hauch Oldschool-Flair.

Nach etwa zehn EPs, dreimal sovielen Remixen erscheint nun das erste Album "Raw" als Doppel-CD. Auf CD1 befinden sich eigene Tracks, auf der Zweiten wurde eine Auswahl ihrer Remixe für M.A.N.D.Y., Marc Romboy, Who Made Who u.a. zusammengestellt. Jedes einzelne Stück zielt dabei klar in Richtung Club, auf so charmante Weise wurde man jedoch schon länger nicht mehr zum Tanzen auch vor der heimischen Anlage angeregt. Im mittleren Tempo entfalten die Tracks eine Lässigkeit, wie man sie bei dem New Yorker Duo Metro Area erleben konnte.

Die Bassdrums laufen überaus rund und abgefedert, ab und an werden Vocal-Spuren eingestreut, ansonsten dominieren deepe Sounds und dezent hintergründige Flächen. Nie wird es plump oder zu soft. House hat also nichts von seinem Reiz verloren. Auf der Dirt Crew-Website finden sich übrigens auch zahlreiche Live- und DJ-Sets zum Download.

Jens Wollweber / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tonspion Jahresrückblick 2008: Florian Schneider

Tonspion Jahresrückblick 2008: Florian Schneider

Die Jahresendabrechnung mit Cool Kids, Hauschka, Carl Craig und MGMT
Ein Jahr in sechs Songs und ein Album zu pressen, grenzt an Folter. Besonders wenn man an Entscheidungsschwäche leidet. Florian Schneiders Versuch ein Jahr in Worte zu fassen, in dem die Breite an der Spitze dichter wurde.
10. Oktober 2008: Die Alben der Woche

10. Oktober 2008: Die Alben der Woche

Mit Bushido, Metronomy, The Datsuns , Tomte, Metronomy, Bohren & Der Club Of Gore u.a.
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.

Empfehlungen