Fate

Dr. Dog - Fate

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Am Ende ist es Pop

Dr. Dog schmeißen zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres die Zeitmaschine an. Mit Hochgeschwindigkeit schießen wir zurück in die Sixties, sagen Bob Dylan und The Band guten Tag und wälzen uns im Schlamm von Woodstock. Also alles wie immer bei Dr.Dog?

Manchmal sind es nur Nuancen, die sich im Sound einer Band ändern und sie trotzdem nach vorne bringen. Dr. Dog kopieren die 60er immer noch hemmungslos auf "Fate", schaffen es zugleich aber zeitloser als zuletzt auf "We All Belong" zu klingen. Mit der gleichen Legitimation, mit der Bob Dylan und Neil Young durch die Lande tingeln, destillieren Dr. Dog das Beste aus dem exorbitanten Fundus der amerikanischen Popmusik der 60er Jahre und versuchen etwas Neues zu schaffen.

Die Leier, dass es jede Musik schon einmal gab und früher alles besser war, ist Dr. Dog auf jeden Fall reichlich egal. Ihnen gebührt vielmehr das Verdienst neugierig auf die Vergangenheit zu machen, andererseits auch ohne Vorkenntnisse durch ein Rock´n´Roll-bewegtes Elternhaus zu funktionieren. Schließlich machen Dr. Dog Popmusik, und die darf auch mal völlig ohne Voraussetzungen funktionieren, auch wenn die Fünf aus Philadelphia im Free Mp3 noch einmal ehrfürchtig "The Old Days" beschwören.

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.