The Dresden Dolls

The Dresden Dolls - The Dresden Dolls

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Nein, diese Band hat mit Dresden so gut wie gar nichts zu tun. Eher mit einer aussergewöhnlichen Mixtur aus Kabarett, Theater und einer kleinen Prise Punkrock. Die Dresden Dolls sind in den USA bereits der ganz grosse Geheimtipp.

Vielleicht haben sich die Dresden Dolls ja im Namen geirrt. Vielleicht hätte Dessau als Geburtsort eines Kurt Weills gepasst, oder Weimar, denn die Weimarer Kabarettzeiten geben Amanda Palmer und Brian Viglione gerne als einen der Haupteinflüsse ihrer Musik an. Aber Dresden ist in den USA auch zum Inbegriff eines traurigen Kapitels amerikanischer Geschichte geworden und daher auch geläufiger. Doch die Verneigung vor einem Stück großer Deutscher Kulturgeschichte bleibt. In Boston sind die beiden Dolls bereits zum ganz großen Geheimtipp avanciert und sie haben jede Menge Potential auch international gesehen zum Hit zu werden. Ihre Shows in New England sind ein großes Happening, der Rest der USA und nun auch Großbritannien wird jetzt ebenso aufmerksam auf das ungewöhnliche Duo. In der Musik der Dresden Dolls mischt sich Poesie, Extravaganz und Individualität mit Weill´schen Songstrukturen, die Rocky Horror Picture Show, der frühe David Bowie oder die Doors mögen ebenso Paten gestanden haben. Die charismatische Sängerin Amanda Palmer gleicht einer Mischung der wilden PJ Harvey und der sanftmütigen Tori Amos. Das selbstbetitelte Debütalbum ist eine der interessantesten Neuerscheinungen des Jahres, die Songs der Dresden Dolls haben Substanz, vielleicht auch weil sie nicht sofort eingängig sind. Viel Spielfreude und Extravaganz stecken in den zwölf Songs, von denen man drei in voller Länge auf der Homepage der Dolls herunterladen kann. (os)

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

David Bowie soll ein Denkmal in London bekommen

David Bowie soll ein Denkmal in London bekommen

Ein riesiger Aladdin Sane Blitz
Bisher ist für Fans von David Bowie ein Mural – ein Street-Art-Gemälde – in London der Pilgerort, um ihre Trauer zu bekennen. Nun plant eine Crowdfunding-Kampagne ein mögliches Denkmal in Brixton.
The Doors - Feast of Friends Dokumentation

Stream: The Doors - Feast of Friends (Dokumentation)

Debütalbum wird 50
Pünktlich zum Jubiläum der Debütplatte "The Doors" am 4. Januar, ist der einzige Dokumentationsfilm, den die Band selbst produziert hat, jetzt in der ARTE Mediathek verfügbar. Rhino Records, die Plattenfirma der Doors, kündigte außerdem eine Neuauflage des Werkes an, das die Musikgeschichte nachhaltig verändert hat.
David Bowie: Neues Video "No Plan" zum 70. Geburtstag

David Bowie: Neues Video "No Plan" zum 70. Geburtstag

Der Thin White Duke wäre heute 70 Jahre alt geworden
David Bowie hätte heute seinen 70. Geburtstag gefeiert. Jetzt erscheint posthum eine EP mit Material, das er kurz vor seinem Tod eingespielt hat. Hier ist das Lyrik-Video zum melancholischen Song "No Plan".
Die besten Alben 2016

Die besten Alben 2016

Die besten Alben des Jahres in einer Playliste
Ein schwieriges, aber musikalisch aufregendes Jahr liegt (endlich) hinter uns. Wir schauen zurück, was uns 2016 an spannenden Neuerscheinungen gebracht hat und veröffentlichen unsere Alben der Woche in einer Spotify-Playliste.
David Bowie (Foto: Press / Jimmy King)

Dokumentation: David Bowie - The Last Five Years auf ARTE

Erster Todestag am 10. Januar
Es ist nun fast ein Jahr her, dass David Bowie nur zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag seiner Krebserkrankung erlag, die er bis zum Schluss vor der Öffentlichkeit geheim gehalten hatte. Ihm zu Ehren zeigt ARTE die Dokumentation über die letzten fünf Jahre seines Schaffens.