Electrified

Dressy Bessy - Electrified

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Cabrio Musik
Sommer. Sonne. Urlaub. Durch die Gegend fahren. Fern ab von dumpf wummernden Bassboxen in tiefer gelegten Prollkarren. Das Verdeck zurück und sich ein bißchen fühlen wie in den 60ern.

Die aus Denver stammende Band Dressy Bessy besteht aus Tammy Ealom (git./voc.), John Hill (git./nicht zu verwechseln mit Johnny Hill!), Rob Greene (bass) und Darren Albert (dr.). Electrified ist ihr viertes und defintiv rockigstes Album. Ultra-Power-Pop mit donnernder Rhythmus-Sektion. Und überall schimmert die modlastige Melodiösität durch. Sie selbst sagen, sie seien von den Kinks, den Beatles und den Monkees beeinflusst, allerdings mit der Hardrock-Hinzunahme von AC/DC und Led Zeppelin, sowie ein wenig Groove der Jackson 5 und Sly & The Family Stone. Durch ähnlich abwechslungsreiches Gelände geht auch die Hörreise durch das Album; Gipfel und Täler. Da findet man stylische Tunes, da einfach Indie-Pop, da ein episches Meisterwerk und dort puren Rock, der zündet. Electrified ist also ein sehr breitfächeriges Album. Verschiedene Geschmäcker sind eingeladen, sich daran zu laben. Probieren kann man schon mal von dem Titel „Side 2“. „Hey!“ (tk)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen