He Gets Me High

Dum Dum Girls - He Gets Me High

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kleiner Nachschlag

Erst letztes Jahr debütierten Dum Dum Girls mit ihrem Album "I Will Be", da steht auch schon Nachschub in Form einer kleinen EP an. Viel geändert hat sich bei den vier Mädels in der kurzen Zeit nicht. Erfreulicherweise.

 

Was ursprünglich als Solo Projekt von Sängerin Dee Dee, alias Kristin Gundred, geplant war, hat letztes Jahr als Quartett mit seinem Lo-Fi Drive und poppigen Drang ein Album vorgelegt, das in vielen Stereoanlagen zu Dauerrotation führte. "I Will Be" ist der charmante Kuss mit der Süße von Pop, dem straighten Auftritt von Rock und der Rotzigkeit von Punk. Und genau dort setzten die Kalifornierinnen mit ihrer neuen EP "He Gets Me High" an, wenn es auch ein wenig aufpolierter klingt.

Drei Songs entstammen der eigenen Feder und sind eine erneute Mischung aus leichter Garage, Punk und 60er Pop, die wunderbar die Uhr in Richtung Sommer dreht. Mit dem The Smiths Song "There’s A Light That Never Goes Out" von 1987, gibt es dazu noch einen echten Klassiker als originelle Coverversion obendrauf.

Der einzige Wermutstropfen ist die knappe Spielzeit dieser EP. Eine längere Verköstigung der charmanten Truppe wird man jedoch bei den beiden Deutschlandkonzerten im April erwarten dürfen, die von Tonspion präsentiert werden. Eine willkommene Einstimmung für den Sommer:

11.04.2011 Berlin / Festsaal Kreuzberg
12.04.2011 München / 59:1

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mix-Mania VI

Mix-Mania VI

Mixtapes zu Weihnachten mit Clipse, Don Rimini, The Count & Sinden
"Weihnachten steht vor der Tür!" Spätestens Ende August hat man diesen Satz zum ersten Mal gehört. Gegen den Konsumterror (Stichwort: Rezessionsangst) hilft nur Musik, sogar für Weihnachtsfans ist bei der letzten Mix-Mania 2008 etwas dabei.
Das Ende einer historischen Institution

Das Ende einer historischen Institution

CBGB schließt seine Pforten in NYC
Nach vielen Gerüchten und Spekulationen ist es nun am 15. Oktober soweit: der legendäre New Yorker Club CBGB wird nach 33 Jahren geschlossen. Warum? Angeblich wegen der drastischen Mieterhöhung von 19.000 auf 35.000 US-Dollar pro Monat. Nachdem den Betreibern zunächst Aufschub bis Ende Oktober gewährleistet wurde, plant Besitzer Hilly Kristal nun doch früher mit dem kompletten Club nach Las Vegas umzuziehen.

Empfehlungen