Aktuelles Album

Pretty Ugly

DVA - Pretty Ugly

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Zukunft brodelt!

Leon „Scratcha DVA“ Smart weiß, was Bass Music ist. Jahrelang war er Host der „Grimey Breakfast Show“ auf Rinse FM, inzwischen agiert er dort als Gastgeber der Sendung von Hyperdub. Auf Kode 9s Label hat er jetzt sein Future-Soul-Dubstep-Album „Pretty Ugly“ veröffentlicht.

Über Jahre hinweg hat DVA den Sound von Rinse FM geprägt, und damit auch die Entwicklung, die Bass Music im UK von Grime über Dubstep und UK Funky zum Ist-Stand von heute genommen hat. Dabei hat sich DVA nicht auf die Rolle des Moderators beschränkt, und mit eigenen Produktionen an der Weiterentwicklung geschraubt. 2009 veröffentlichte er mit „Bullet A Go Fly“ einen düsteren Abgesang auf Grime, drei Jahre später hat er „Scratcha“ aus seinem Namen gestrichen und produziert für Hyperdub puren Futurismus.

Bis zu den pathetischen Bläsern im Closer „Where I Belong“ hat DVA die Zukunft im Blick. Unterstützt von einer ganzen Reihe hervorragender Stimmen wie Vikter Duplaix oder Natalie Maddix bringt er Bass Music Soul bei und zeigt R'n'B einen Ausweg aus dem Dilemma zwischen der nervtötenden Konfektionsware für die Charts und der weinerlichen Introspektion vieler Indieacts. Denn unter der eleganten und slicken Oberfläche brodelt es, in DVA und seinen Tracks.

Alben

Ähnliche Künstler