Album

Zipper Down

Eagles Of Death Metal - Zipper Down

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Laut und schmutzig

Seit 11 Jahren bringen die Eagels Of Death Metal geile Rock'n'Roll-Platten raus. Auch ihr neues Album "Zipper Down" punktet mit zwei schlagkräftigen Argumenten. 

Jesse Hughes und Josh Homme sind die beiden Köpfe von EODM und wann immer sie zusammen kommen, scheinen sie sich gegenseitig so zu inspirieren, dass am Ende schmutziger, höchst unterhaltsamer Rock'n'Roll heraus kommt.

Eröffnet wird "Zipper Down" mit dem schwer nach vorne gehenden Überhit "Complexity".  Das Album kann nicht ganz das Level halten, das der Song vorgibt, aber die meisten Songs sind solide Rocknummern, die spätestens live so richtig zum Leben erweckt werden, schließlich gelten die Eagles Of Death Metal nicht umsonst als eine der besten und wildesten Live-Bands im Rockzirkus. 

Eagels of Death Metal - "Complexity" (Audio)

Am Ende covern EODM noch den 80er Jahre Hit "Save A Prayer" von Duran Duran auf unnachahmlich trashige Art und Weise und sorgen dafür, dass sich irgendwann alle besoffen, aber glücklich in den Armen liegen. 

Duran Duran feat. Eagles of Death Metal - "Save A Prayer"

Download & Stream: 

Alben

Heart On

Eagles Of Death Metal - Heart On

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rock´n´Roll mit Schnauzbart
Jesse Hughes und Josh Homme (Queens Of The Stone Age) schnallen die Hosen wieder enger und reiten mit einem "Heart On" durch Sleaze-Country. Musik für Leute, die sich selbst nicht trauen Schnurrbart zu tragen.

News

Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

"Ich lebe und atme Rock'n'Roll und könnte nicht muslimischer aussehen"
In einem Interview mit dem stramm rechten Blog Taki hat Eagles of Death Metal-Frontmann Jesse Hughes seine Vorwürfe gegen die Betreiber des Clubs Bataclan bekräftigt und sich als lupenreiner Rassist geoutet, weshalb zwei französische Festivals seine Band ausluden. Ein Überlebender des Attentats vom 13. November antwortet ihm nun in einem bewegenden offenen Brief. 
Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Frontmann Jesse Hughes beschuldigt Bataclan, am Terroranschlag beteiligt gewesen zu sein
Zwei französische Festivals haben die Shows der Eagles Of Death Metals gestrichen. Damit solidarisieren sich die Festivals Rock en Seine und Cabaret Vert mit dem Club Bataclan. Jesse Hughes hatte wiederholt in Interviews geäußert, dass der Club eine Mitschuld am Terroranschlag vom 13. November 2015 habe.

Videos

Ähnliche Künstler