Album

Magic Chairs

Efterklang - Magic Chairs

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Entschlackt und zugenäht

Neues Label, neues Glück. Was oft ein Trugschluß ist, scheint sich bei Efterklang hingegen so bewahrheitet zu haben. Zumindest klingt ihr 4AD-Debüt, das dritte Album der Band, wie ein Neuanfang nach der großen Entschlackung.

Für das vorangegangene Album "Parades" hatten sie alle Register gezogen: Über 30 Gastmusiker, eineinhalb Jahre Studioaufenthalt und danach dann fast 150 Konzerte weltweit mit großer Mannschaft. Das gipfelte in der orchestralen Interpretation dieses Albums, die sie in Zusammenarbeit mit dem Danish National Chamber Orchestra auf Tonträger festhielten. Solche dicken Dinger nehmen andere Bands zum Anlass, ihrem Schaffen einen fulminanten Schlusspunkt und sich selbst zur Ruhe zu setzen. Efterklang wiederum gehen zurück auf Los.

"Magic Chairs" ist in allem, was man von diesen Dänen je zuvor gehört hat, schlanker geworden: Weniger Mitwirkende haben an weniger orchestralen Arrangements getüfftelt. Efterklang klingt erstmals nach einer Band, die Pop für die Großbildleinwand macht, darauf märchen- und sagenhaft malt, ohne dabei den Spaß an diesem neuen Spiel zu verlieren. Wenn hier von Entschlackung bis aufs Pop-Mark die Rede ist, heißt das aber nicht, dass Glattgebügeltes zu erwarten wäre. Neben den bewährten Klängen einer skandinavischen Indiepopband sind es noch immer viele Bläser, Streicher und Klaviere, die subversiv die Songs verzieren. In dieser Kunst- und Detailverliebtheit steckt nun aber eine Klarheit, die so poppig und eindringlich ist, wie man es von Efterklang bisher nicht gehört hatte. Schön, wenn beim Entschlacken so etwas herauskommt.

Im Mai kommen die Dänen auf Tour, die von Tonspion präsentiert wird.

Download & Stream: 

Alben

Springer EP

Efterklang - Springer EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zerbrechlicher Epos aus Dänemark
Efterklang, übersetzt Widerhall, ist ein zehnköpfiges Kollektiv aus Kopenhagen. Ihre Debüt-EP im letzten Jahr ist hier noch nicht angekommen, doch ihr erstes Album sollte das Interesse an den zart-epochalen Songs auch in unseren Breiten wecken.

Videos

Ähnliche Künstler