Magic Chairs

Efterklang - Magic Chairs

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Entschlackt und zugenäht

Neues Label, neues Glück. Was oft ein Trugschluß ist, scheint sich bei Efterklang hingegen so bewahrheitet zu haben. Zumindest klingt ihr 4AD-Debüt, das dritte Album der Band, wie ein Neuanfang nach der großen Entschlackung.

Für das vorangegangene Album "Parades" hatten sie alle Register gezogen: Über 30 Gastmusiker, eineinhalb Jahre Studioaufenthalt und danach dann fast 150 Konzerte weltweit mit großer Mannschaft. Das gipfelte in der orchestralen Interpretation dieses Albums, die sie in Zusammenarbeit mit dem Danish National Chamber Orchestra auf Tonträger festhielten. Solche dicken Dinger nehmen andere Bands zum Anlass, ihrem Schaffen einen fulminanten Schlusspunkt und sich selbst zur Ruhe zu setzen. Efterklang wiederum gehen zurück auf Los.

"Magic Chairs" ist in allem, was man von diesen Dänen je zuvor gehört hat, schlanker geworden: Weniger Mitwirkende haben an weniger orchestralen Arrangements getüfftelt. Efterklang klingt erstmals nach einer Band, die Pop für die Großbildleinwand macht, darauf märchen- und sagenhaft malt, ohne dabei den Spaß an diesem neuen Spiel zu verlieren. Wenn hier von Entschlackung bis aufs Pop-Mark die Rede ist, heißt das aber nicht, dass Glattgebügeltes zu erwarten wäre. Neben den bewährten Klängen einer skandinavischen Indiepopband sind es noch immer viele Bläser, Streicher und Klaviere, die subversiv die Songs verzieren. In dieser Kunst- und Detailverliebtheit steckt nun aber eine Klarheit, die so poppig und eindringlich ist, wie man es von Efterklang bisher nicht gehört hatte. Schön, wenn beim Entschlacken so etwas herauskommt.

Im Mai kommen die Dänen auf Tour, die von Tonspion präsentiert wird.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Sehenswert: Die Videos der Woche

Sehenswert: Die Videos der Woche

Mit: Beyoncé, Suede, Grizzly Bear, Tame Impala und Todd Terje
Musikfernsehen ist tot, das Musikvideo lebt. Selten war die Vielfalt an gut gemachten Videos im Netz so groß wie derzeit. Damit euch die Perlen nicht entgehen, stellen wir regelmäßig die besten Videos vor - auf einen Blick und mit einem Klick. Dieses Mal liefert Beyoncé ein grandioses XXL-Spektakel zum Super Bowl XLVII.
Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

Tonspion verlost 3x2 Tickets für den 30.6.2012
„Booking completed“ heißt es diese Woche beim Open Source Festival. Das Eintages-Festival in Düsseldorf setzt für seine sechste Auflage auf Vielfalt, Experimente und eine der schönsten Festival-Locations. Wir verlosen 3x2 Tickets für das Festival am 30.6.2012.
Das neue Album von Broken Social Scene im Stream

Das neue Album von Broken Social Scene im Stream

"Forgiveness Rock Record" im Prelistening
Es ist der vierte Longplayer der großen alten Dame aus Kanada. Broken Social Scene veröffentlichen mit "Forgiveness Rock Record" seit fünf Jahren Stille wieder ein Album, das man nun im Stream bereits in Gänze vorhören kann.
Immer ein (Live)Erlebnis: Múm

Immer ein (Live)Erlebnis: Múm

Tonspion präsentiert die aktuelle Tour der Isländer
Das Septett namens Múm begibt sich dieser Tage auf große Konzertreise und schaut auch in unseren Gefilden für sieben Konzerte vorbei. Ein Besuch sei hiermit wärmstens empfohlen.
Gut aufgelegt mit Beirut

Gut aufgelegt mit Beirut

Der Multinstrumentalist Zach Condon empfiehlt Perlen aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Zach Condon, dem jungen Amerikaner mit dem weiten muskalischen Horizont.

Empfehlungen