Album

Schubert Dip

EMF - Schubert Dip

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Unglaubliche 90er Hymne

Manchmal sind es traurige Anlässe, die uns zu einem fast schon vergessenen Stück Musikgeschichte zurückführt. Im Falle der ehemaligen Ravebubis von EMF ist das der frühe Tod des Bassisten Zac Foley.

Der ist am 3.1.2002 aus bisher unbekannter Ursache gestorben. Unsterblich wurde er jedoch als Mitglied der Band, die zu Beginn der 90er Jahre mit ihrem Hit "Unbelievable" sowohl die Kinderzimmer als auch die Indieclubs beherrschte. EMF hatten mit ihrer Debütsingle einen fast schon unheimlichen Erfolg, der große Absturz konnte da zwangsläufig nicht ausbleiben. Denn schon bald machten Gerüchte von der zusammengecasteten Band oder dem One-Hit-Wonder die Runde. Geschichten, die nichts mit dem zu tun haben, was eine Band halt nun mal so macht: Musik. Dass die Jungs wirklich noch Proberaumluft gerochen haben, verdeutlicht auch ihre erste Demo, auf der unter anderem eine ganz andere, fast schon amateurhafte Version des späteren Megahits zu hören ist und die man sich komplett auf der Homepage im MP3 Format ziehen kann. Aufgrund der großen Nachfrage wurde aber auch die Singleversion von "Unbelievable" inzwischen als MP3 Download zur Verfügung gestellt. Wer sich zudem davon überzeugen will, dass EMF weit mehr zu bieten hatten, als ihren einen übermächtigen Hit, der kann sich auch noch den Albumtrack "Long Summer Days" herunterladen, der es ebenfalls in sich hat. (ur)

Alben

Ähnliche Künstler