Album

Live At The Sofa Sessions

Erik Penny - Live At The Sofa Sessions

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf der Couch

Ein Wohnzimmer in Berlin-Kreuzberg, 40 Freunde und seine Band. Mehr braucht Erik Penny nicht, um ein Live-Album von außergewöhnlicher Direktheit und mit viel Atmosphäre einzuspielen.

Beispiele für Bands, die auf Tournee gerne mal einen Stopp im Wohnzimmer eines Fans machen, gibt es einige, die Toten Hosen zum Beispiel. Singer-/Songwriter Erik Penny dreht den Spieß um, und lädt Freunde, Bekannte und Musiker zu sich nach Hause ein. Im Wohnzimmer seiner Kreuzberger Wohnung veranstaltet er seit 2008 seine „Sofa Sessions“.

An zwei Abenden im Sommer 2010 hatte Penny jeweils 40 seiner Freunde und Bekannten zu Gast auf der eigenen Couch, 13 Songs wurden dabei aufgenommen. Die Atmosphäre ist ungezwungen und freundschaftlich. Die Band spielt unprätentiös, und Erik Penny gibt den sympathischen Gastgeber, der entschlackte Versionen seiner Songs und einige unaufgeregte Coverversionen spielt. Alles so direkt und ohne Schnickschnack aufgenommen, dass man mittendrin statt nur dabei ist. Auch wenn man weit weg von Berlin alleine auf dem eigenen Sofa sitzt.

Alben

Videos

Ähnliche Künstler