Particles

e.stonji - Particles

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gebrochenes Pop-Herz

Seit dem Ende von Super_Collider und Funkstörung ist es um die Dekonstruktion von Pop-Schemen ruhig geworden. Jens Döring könnte als e.stonji neue Impulse verleihen. Sein neues Album erscheint digital bei Kitty-yo und hält einige Überraschungen bereit.

Um es vorweg zu nehmen: der Vergleich mit Funkstörung und Super_Collider hinkt. Jens Döring aka e.stonji aus Ulm ist beileibe kein Newcomer, und er hat einen sehr eigenen Gestus entwickelt, wie man Musik zerfasert um sie neu zu arrangieren. Dennoch scheint es für seine höchst spannende Mischung aus IDM und Breaks heute ein kleineres Publikum zu geben, als noch vor fünf Jahren.

Völlig zu Unrecht: entgegen dem Vorurteil der a-musikalischen Zerstörung sämtlicher popmusikalischer Muster, ist e.stonji auf seinem neuen Album „Particles“ durchaus auf Stimmigkeit und Harmonie aus. Seine Cut-up-Beats sorgen für eine messerscharfe, mehrfach gebrochene Rhythmik, die allerdings durchaus geradlinig verläuft. Dahinter bauen sich langsam schwebende, sehr warm klingende Melodie-Bögen auf, die das klassische Gegengewicht zu den Beats darstellen.

Neu sind die Perfektion und der implizite Hang zur Eingängigkeit, mit denen e-stonji auch bei Harmoniebedürftigen Hörern einige Glücksgefühle abringen dürften. Ab und an mischt sich sogar eine Gesangsspur rein. Insgesamt lässt sich sagen, dass schon lange keine IDM-Platte soviel Spaß macht wie „Particles“.

Jens Wollweber / Tonspion.de

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler