Faber

Faber (Pressefoto)

Wer von jemandem wie Sophie Hunger entdeckt wird, dem ist eine goldene Zukunft vorbestimmt. Der junge Schweizer Liedermacher Faber hätte es aber wohl auch im Alleingang geschafft.

Zwei EPs mit Songs von der Liebe, der purer Beschissenheit der Welt und teils fast unerträglich düsterem Zynismus machten ihn seit 2015 zu einer der großen Hoffnungen des Schweizer Popzirkus.

2017 ist es nun an ihm die Prophezeiungen unzähliger Musikjournalisten Wahrheit werden zu lassen. Mit "Sei ein Faber im Wind" erscheint sein erstes Studioalbum.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

Album

Faber - Sei ein Faber im Wind

Faber - Sei ein Faber im Wind

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Faber ist die Antithese des aktuellen Trends im deutschen Pop: So lieblich die Melodien, so böse die Texte. Schon für seine beiden bisher veröffentlichten EPs wurde der Schweizer zu Recht gefeiert. Nun kommt das Album. Und das wird ganz groß!

Video: Faber - "Sei ein Faber im Wind"

"Einer von uns beiden war ein Arschloch – und das warst du."

Wir haben diesen jungen Mann nicht umsonst zu einem der heißesten Newcomer für dieses Jahr erklärt. Er schreibt Lieder – nein, keine Songs – für die große Bühne: Polka, Balkan, Chanson, Folk, manchmal Pop. Immer eindringlich und gerne äußerst mitgröhl-tauglich.

Textlich zwischen Zynismus, Kitsch und ungeschönter Wahrheit. Immer ganz, ganz knapp an den Grenzen politischer Korrektheit vorbei, verhandelt der 24-jährige Schweizer persönliche Befindlichkeiten direkt neben politisch klar positionierten Botschaften ohne dabei in plumpes Parolengeschrei zu verfallen.

"Du kritisierst doch keinen Film, bevor du ihn nicht kennst. Und du fragt nach meinem Aids-Test, bevor zu mit mir pennst."

Innerlich zuckt immer wieder der kleine "Darf der das sagen?"-Mensch, wenn Sätze fallen wie "“Verrate deine Freunde, wenn man dich dafür belohnt.”. Man echauffiert sich, beim Hören dieser Texte. Man möchte dem Buben aus den Bergen ungern recht geben. Am Ende aber, liegt in "Sei ein Faber im Wind" mehr Wahrheit als in allen Heile-Welt-Alben, die die gesamte Deutschpop-Riege jemals produzieren könnte.

Hat man sich damit erst einmal abgefunden und den daraus resultierenden Drang zum Retten der Welt auf morgen vertagt, tanzt es sich glatt noch befreiter.

Video: Faber - "Bleib dir nicht treu"

"Sei ein Faber im Wind" erscheint am 07.07.2017 auf Vertigo/Capitol.

►Übersicht: Die heißesten Newcomer für 2017

Download & Stream: 

News

HAIM (Pressebild Universal)
TONSPION TIPP

Diese 8 Alben musst du im Juli hören

Die Tonspion-Redaktion empfiehlt
Es ist zu heiß, um selbst nach guter Musik zu suchen, aber der Bluetooth-Speaker am Strand will trotzdem mit der Crème de la Crème der aktuellen Neuerscheinungen versorgt sein? Hier sind acht Alben, die diesen Monat jeder hören sollte!
Bild: Pressephoto

Heißer Scheiß aus der Schweiz

Kleines Land, große Künstler
Heute feiert die Schweiz ihren Nationalfeiertag. Grund genug unsere Best-of-Liste mit den interessantesten schweizer Acts mal wieder aus dem Schrank zu holen. Und die ist noch immer genauso schick anzusehen, wie anzuhören.

Videos

Faber - Wem du's heute kannst besorgen (Bild: Youtube / Video)

Faber - Wem du's heute kannst besorgen

"Zieh dich aus du kleine Maus" - Auf den ersten Blick strotzt "Wem du's heute kannst besorgen" vor Sexmismus und Machogehabe. Durch einen einfachen Trick rückt das Video die Textzeilen jedoch in ein völlig anderes Licht.

Ähnliche Künstler