Album

Fasciinatiion

The Faint - Fasciinatiion

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mensch und Maschine

Seit zehn Jahren bringen The Faint in schöner Regelmäßigkeit gute Platten raus. Inzwischen haben auch sie sich von ihrem Label Saddle Creek verabschiedet und ihre Geschicke selbst in die Hand genommen.

Nein, sie scheinen wirklich keine schlechte Platte aufnehmen zu können. Aber, zugegeben, man muss schon für ihren dann doch irgendwie eigenwilligen und durchaus auch monotonen Sound veranlagt sein, den die Band seit "Danse Macabre" regelrecht stilisiert hat. Brachiale Gitarren ("Forever Growing Centipedes"), ins Mark gehende Synthies ("Machine in the ghost"), aber auch feine Melodie-Motive mit Liebe zum pathetischen Refrain ("I Treat You Wrong").

In der Theorie: es ist diese Ambivalenz des Mechanisch-Technoiden auf der einen, und das seelenvolle Charma hinter der Produktion (und zwischen den Textzeilen) auf der anderen Seite, die letztendlich fasziniert. In der Praxis: Rechner auf den Punkt programmiert, aber beispielsweise von einem wunderbar schleppenden Schlagzeug konterkariert.

The Faint haben jedenfalls wieder alles richtig gemacht. Also in der Tat, "The Geeks Were Right" könnten sie selbstironisch anmerken - und das gilt auch für diesen Single-Pick zum Album. Dass sich auch noch der ebenfalls auf der verlinkten Seite bereit stehende, wirklich gute und heftig knallende Remix der im Grunde ziemlich nervigen Lärm-Bande von Does It Offend You, Yeah?  auch noch hören lassen kann, ist angesichts dieses Album nur eine - wenn auch laute - Fußnote.

Jan Schimmang / tonspion.de

Alben

Wet From Birth

The Faint - Wet From Birth

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die fabulösen Fünf veröffentlichen ihr viertes Album
Eben hatten wir noch einige Remixe von The Faint vorgestellt, um die Wartezeit auf das neue Album zu verkürzen. Nun ist es da – und voilà: die Single „I Disappear“ und einen weiteren Track vom Album gibt´s als kostenlosen Download.
Blank-Wave Arcade

The Faint - Blank-Wave Arcade

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Ursprünge eines Revivals
Viele Bands haben in den vergangenen Jahren die 80er Jahre geplündert. Keine verband dabei so gekonnt New Wave, Rock und Electro, wie The Faint.
Danse Macabre

The Faint - Danse Macabre

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wo die Zombies tanzen
Na sowas! Leiht Damon Albarn jetzt auch noch den Nine Inch Nails seine Stimme? Ist Gruft-Rock wieder in? Und darf man eine Platte anno 2002 "Danse Macabre" nennen? Fragen über Fragen. Und eine Antwort: The Faint.

Ähnliche Künstler