Fania Records 1964-1980

Fania Records - Fania Records 1964-1980

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nu Yorican Groove

Fania Records gehört zu den einflussreichsten Labels für Latin-Music. Zwischen 1964 und 1980 hatte das von Johnny Pacheco gegründete Label nahezu alle wichtigen Latin-Stars unter Vertrag und war eine Art Motown des Salsa. Strut Records hat die beste Zeit des Labels auf zwei CDs verewigt.

Salsa hat in Deutschland einen etwas muffigen Beigeschmack, irgendwo zwischen Frauen ab 40, die auf der Suche nach sich selbst sind, und linksalternativem Zentrum. Mangels einer großen hispanischen Bevölkerungsgruppe ist Salsa Musik für Spezialisten, in den USA gehört Latin Music hingegen zum popkulturellen Erbe.

Die rhythmische Vielfalt Mittel- und Südamerikas, vom Samba bis zum Merengue, vom Calypso bis zum Cha Cha Cha, ging in den USA eine fruchtbare Verbindung mit Soul, Funk und Pop ein. Fania Records schaffte es für zwei Jahrzehnte die wichtigsten Musiker Süd- und Nordamerikas in New York zusammen zu ziehen und unterstützt von der legendären Fania All-Stars Band jede Menge Hits zu veröffentlichen. Das was Julio Batencourt, Bobby Valentin oder Joe Bataan an hitzigen Songs für Fania aufgenommen haben, wird dank der Entdeckung der alten Masterbänder jetzt wiederveröffentlicht und findet hoffentlich auch hierzulande ein breiteres Publikum.  

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler