Ersatzverkehr

Figub Brazlevic - Ersatzverkehr

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ersatzverkehr für alle!

Figub Brazlevic macht den Deckel aufs Boom-Bap-Revival drauf. 19 Tracks stülpt er mit einem Remix sein Verständnis von Hip-Hop über: analoge, Sativa satte Beats, die direkt aus den 90er Jahren ins Berlin von heute gebeamt wurden. Virtuos und mit einer eindeutigen künstlerischen Handschrift.

„Ersatzverkehr“ erzählt nicht nur die Geschichte des Produzenten dahinter, das Album dient auch als Bestandsaufnahme des deutschen Hip-Hop-Underground: Zwischen Straße und Backpacker wird nicht mehr unterschieden, und Schwester Ewa stellt sich friedlich neben Shawn The Savage Kid stellt. Dabei zeigt sich eines: technisch ist der Abstand längst nicht so groß, wie inhaltlich.

Dagegen zeugt Figubs Brazlevics eigene Geschichte davon, wie schwierig die Annäherung im deutschsprachigen Hip-Hop lange war. Über den Umweg Schweiz und Österreich tastete sich Brazlevic in die deutsche Hauptstadt vor.

In den fünf Jahren, die Brazlevic als Produzent unterwegs ist, hat er es geschafft einen eigenen Stil zu entwickeln: unverwechselbar und doch so flexibel, dass er 19 verschiedene MCs unter einen Hut bringen kann. Nach dem Instrumental-Album „Oldschool Future“, dem Album von „Man Of Boom“, für das Brazlevic als Produzent fungierte, steht dem Wahlberliner spätestens mit „Ersatzverkehr“ die Rapwelt offen. Brazlevic dürfte in Zukunft mehr mit dem Taxi fahren, als mit dem Ersatzverkehr der BVG unterwegs zu sein.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen