Hideout

Film School - Hideout

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Frische Indie-Nostalgie
Mit "Superfuzz Bigmuff" haben Mudhoney ihren Lieblingseffekten ein musikalisches Denkmal gesetzt. Man wünschte sich, andere Bands würden es der Seattle-Legende gleichtun und ihre liebsten Arbeitswerkzeug gleich im Titel ihrer Platten offenlegen.

"Hideout", das dritte Album von Film School, würde in diesem Fall vielleicht "Songs with Chorus, Delay and Flanger" heißen. Ohne jene Effekte, die den Gitarrensound so herrlich breitwandig flirren lassen, wäre der Sound von Film School definitiv seines Fundaments, seines konstituierenden Elements beraubt. Beispiel gefällig?

Nehmen wir "Lectric". Zum verzerrt malmenden Bass führt die Band eine wohl organisierte Schrammelorgie ganz im Geiste von My Bloody Valentine auf. Geheimnisvoll schwermütiger Gesang inklusive. Dieses Strickmuster beherrschen Film School in allen Schattierungen und Variationen ohne dabei zu langweilen. Das Rad sollen ruhig andere neu erfinden, Film School feilen lieber weiter an der Verfeinerung eines Sounds, der seltsam nostalgisch und auch ein wenig altmodisch wirkt. "Hideout" klingt in seinen besten Momenten so, als wäre die Spex noch der Taktgeber in Sachen Musikjournalismus und Jesus & Mary Chain oder Dinosaur Jr. auf dem Cover der aktuellen Ausgabe. Und passt damit ganz wunderbar zur gerade verkündeten Reunion von – eben - My Bloody Valentine.

Florian Schneider / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

3x2 Tickets fürs Festival mit Dinosaur Jr., Modeselektor, Mos Def u.v.m.
Familiäre Atmosphäre, ungewöhnliche Locations und ein musikalisch aufgeschlossenes Konzept – So lässt sich das mittlerweile zum siebten Mal in Düsseldorf stattfindende Open Source Festival umreißen. 2013 sind die Indielegenden Dinosaur Jr. und „everybodys darling“ Modeselektor Headliner des Festivals. Wir verlosen 3x2-Tickets für den 29.06.2013.
Sehenswert: Die Videos der Woche

Sehenswert: Die Videos der Woche

Mit: Dinosaur Jr., David Bowie, Shout Out Louds, SBTRKT & Hurts
Musikfernsehen ist tot, das Musikvideo lebt. Selten war die Vielfalt an gut gemachten Videos im Netz so groß wie derzeit. Damit euch die Perlen nicht entgehen, stellen wir regelmäßig die besten Videos vor - auf einen Blick und mit einem Klick. Diese Woche bekommen unter anderem Dinosaur Jr. schlagkräftige Unterstützung von Henry Rollins.
My Bloody Valentine Comeback

My Bloody Valentine Comeback

Digitale Veröffentlichung eines neuen Albums für 2008 angekündigt
Vor 16 Jahren haben My Bloody Valentine mit "Loveless" ihr letztes Album veröffentlicht. Seitdem wollen die Stimmen, die von einer Reunion der Band berichten, nicht verstummen. Inzwischen scheint es wirklich soweit zu sein und ein neues Album der Shoegazing-Legende in greifbarer Nähe.

Empfehlungen