Aktuelles Album

Lowlands

The Flying Eyes - Lowlands

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Frisch abgeliefert

Das Psychedelic-Revival im Rock hält an. The Flying Eyes sind allerdings alles andere als Newcomer auf diesem Gebiet. "Lowlands" ist das dritte Album des Quartetts aus Baltimore und liefert mehr als ein paar zugedröhnte Soundschleifen.

Wie sehr die Rocker von The Flying Eyes mit ihrer Musik ins Hier und Jetzt gehören, stellt das dritte Album des US-Quartetts trotz seiner psychedelischen Grundstimmung in aller Deutlichkeit klar. Schnell lassen sich die Vorbilder für "Lowlands" in der Rock-Ära der späten 60er und frühen 70er Jahre lokalisieren. Doch die Mittzwanziger sind keine Nostalgiker, die sich voller Wehmut nach der Vergangenheit sehnen.

Vielmehr beleben die vier Rocker ihren traditionell geprägten Sound mit Stoner-Elementen, Rock’n’Roll, Americana und machen auch schon mal von der Schwere von Doom Gebrauch. Mit dieser Herangehensweise passen The Flying Lotus zu Bands wie Okta Logue oder den Labelmates von Coogans Bluff, die ebenfalls mit ihrem staubfreien Retro-Sound verführen. Mit Leidenschaft und Spielfreude verweisen The Flying Eyes an Black Sabbath und The Doors, Neil Young und die Stones. "Lowlands" atmet den Geist von damals, vertreibt mir seiner Frische allerdings jede Art von Mundgeruch.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler