Aktuelles Album

Torches

Foster The People - Torches

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
... und der Sommer kann kommen!

Foster The People könnte mit Ihrer ersten Single „Pumped Up Kicks“ etwas außergewöhnliches gelingen: Zwei Sommer hintereinander einen Sommerhit zu landen. 2010 machten sich Foster The People mit ihrem lockeren Pop in Übersee viele Freunde, pünktlich zum Sommeranfang 2011 ist Europa dran.

Im Sound von Foster The People steckt jede Menge Kalifornien: Beach Boys-Harmonien treffen auf Surfmusik treffen auf eine hippieske Vorliebe fürs Ornament treffen auf entspannte Lockerheit. „Torches“ ist ein Balanceakt der guten Laune, und Foster The People gehen dabei geradezu verschwenderisch mit ihren Ideen um. Dabei wissen Mark Foster, Cubbie Fink und Mark Pontius, dass die Stimmung schnell kippen kann, wenn's zu viel der guten Laune wird. Ihre Lösung: Songs wie das nervös zuckende „Miss You“ oder das überdrehte, an die Scissor Sisters erinnernde „Don't Stop“.

Auch bei der zurecht gefeierten Single „Pumped Up Kicks“ ist ein wenig Vorsicht geboten. Wenn Mark Foster im Refrain „All the other kids with the pumped-up kicks/You better run, better run, faster than my bullet.“ singt, wird das Sommerfeeling des Songs angenehm konterkariert. So schafft man es auch mit einer der Kardinalssünden des Pop durch zu kommen: Pfeifen. „Torches“ ist beschwingt, wirkt aber zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt fröhlich. Gut so! Jetzt fehlt nur noch die Sonne...

Alben

Videos

Ähnliche Künstler