Pink Moon

Frank Goosen - Pink Moon

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Autor von "liegen lernen" entdeckt die Melancholie
Als Felix Nowak seinen Vater zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, ist dieser schon seit 19 Jahren tot. Zumindest glaubt er das, schließlich ist es ihm von seiner Mutter an seinem 18. Geburtstag so erzählt worden.

Felix kann bis zu diesem Moment eigentlich nichts passieren. Ein wenig melancholisch, aber relativ lässig genießt er sein Leben als stiller Teilhaber des "Pink Moon". Das Restaurant hat er von seiner Mutter, seine Arbeitskraft wird dort nicht gebraucht. Probleme kennt er also keine, das überläßt er lieber den chaotischen Figuren um ihn herum, die damit reichlich gesegnet sind. Bei seinem Talent, schräge Vögel anzuziehen, deren verschrobene Charaktere in diesem Buch mindestens so wichtig sind wie die Haupthandlung, verwundert das auch nicht.

Der schrägste Vogel von allen ist seine Mutter, die Zeit ihres Lebens ihrer großen Liebe nachgetrauert hatte, Felix` Vater, dem Held und großartigen Tänzer, der kurz nach Felix` Geburt verschwand. Wie sie danach in seeligen Hippie-Zeiten ihre große Sehnsucht stillte und versuchte, der Einsamkeit zu entkommen schildert bildhaft und witzig unser Hörbeispiel. Als sie stirbt, ist Felix sich sicher, seinen nur von einem Photo bekannten Vater unter den Trauergästen zu erkennen. Von da an gerät sein Leben Schritt für Schritt aus den Fugen.

Lakonisch und souverän erzählt Frank Goosen die Geschichte eines Mannes, der sich auf die Suche nach seiner verlorenen Vergangenheit macht. Und der auf diesem melancholischen Trip schließlich findet, was er nie verloren glaubte.

Frank Goosen, Jahrgang 1966, tingelte als Komiker jahrelang durch die Republik, bevor er mit seinen beiden ersten Romanen "liegen lernen" und "Pokorny lacht" berühmt wurde. 2004 erschien "Mein Ich und sein Leben", eine Sammlung von Kurzgeschichten, die es, genau wie seine beiden Erstlinge auch bei tacheles! als Hörbücher gibt. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen - natürlich - in Bochum.

Vom Autor bearbeitete und gelesene Fassung
4 CDs, ca. 357 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen