Herein Wild

Frankie Rose - Herein Wild

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Transparenter Garagensound

Frankie Rose war schon in vielen Bands aktiv, sie spielte unter anderem bei den Vivian Girls und Crystal Stilts. Doch als Solokünstlerin läuft die New Yorkerin erst richtig zur Hochform auf, nachhörbar auf ihrem neuen Album "Herein Wild".

Die Gitarristin und Sängerin Frankie Rose kommt aus Brooklyn, New York City und war Mitglied der Vivian Girls, Dum Dum Girls und Crystal Stilts. Ihre musikalischen Vorlieben sind also eindeutig: Garagenbeat, Shoegaze-Indiepop und Post-New-Wave mit psychedelischen Momenten.

Frankie Rose - Street of Dreams

Schon mit ihrem Soloalbum „Interstellar“ von 2012 zeigte Miss Rose, dass sie sich, anders als viele ihrer KollegInnen, nicht nur auf mit Hall, Reverb und Verzerrern erzeugte Soundeffekte verlässt. Atmosphäre und Sound spielen wichtige Rollen, klar, aber genauso wichtig sind die Melodien, die Hooklines.

Ihr neues Album „Herein Wild“ stellt das eindrucksvoll unter Beweis: Songs wie die vorab veröffentlichte Single „Sorrow“ oder „The Depths“ klingen düsterer als ihre älteren Stücke, sind aber auf verwirrende Weise uplifting – ein bisschen wie frühe Songs von The Cure oder New Order, die auch diese unterschwellige Traurigkeit hatten und dazu eingängige Refrains mit jubilierenden Gitarren.

Die Produktion von „Herein Wild“ ist ganz transparent, alles ist klar und offen, die Arrangements luftig und leicht. Besonders toll ist Frankies Coverversion eines weniger bekannten Songs von The Damned, „Street of Dreams“: hier verbinden sich gestern und heute, schwebender Girl-Gesang und Punk-Attitüde aufs Hinreißendste.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

The Cure - A Forrest

The Cure beim ersten TV-Auftritt 1979

Erste Live-Performance von "A Forest"
Es gibt Bands, die werden einfach nie alt. The Cure gehören definitiv dazu. Ihr erster TV-Auftritt mit "A Forest" im Jahr 1979 zeigt auch heute noch das Potenzial von Robert Smith und seiner Band.
The Cure

40 Jahre The Cure: Die 10 besten Songs

Von "A Forest" bis "Lovesong" - Die ultimativen Hits
Auf ihrer aktuellen Deutschland-Tour spielen The Cure ihre größten Hits aus 40 Jahren. Hier sind die unserer Meinung nach ultimativen Hits von The Cure. 
The Cure spielen ihre Greatest Hits in Berlin

The Cure spielen ihre Greatest Hits in Berlin

Die Bilder des Konzerts vom 18. Oktober 2016 in der Berliner Arena am Ostbahnhof
The Cure gaben gestern ein fast dreistündiges Konzert in der Arena am Ostbahnhof und zeigten, wie erstaunlich gut sich ihre Musik gehalten hat. 
The Cure (Pressefoto)

The Cure Tour 2016 - Die komplette Setlist im Stream

Diese Songs spielen The Cure bei ihrer Deutschlandtour
Am Montag startet die Deutschlandtour von The Cure in Hamburg. Bei ihrem letzten Konzert spielten sie ein fast dreistündiges Set mit (fast) allen Klassikern. Hier ist die Setlist als Streaming-Playliste.
The Cure: Die Tourdaten 2016

The Cure: Die Tourdaten 2016

Neun Konzerte in Deutschland, Österreich und Schweiz
Sehnsüchtig und geduldig warten Fans in Europa seit 2008 auf diese Nachricht: The Cure begeben sich 2016 auf Welttournee und spielen im Zuge dessen auch in Europa. Insgesamt 30 Konzerte spielt die Band in good old Europe, sieben davon in Deutschland.