Aktuelles Album

Like A Smoking Gun In Front Of Me

Franklin Delano - Like A Smoking Gun In Front Of Me

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Selbstzerstörerische Schönheit aus Folk und Lärm

Was sind schon Ozeane? Für Franklin Delano kein Hindernis. In Bologna und Chicago ließen sie ihr zweites Album entstehen. Gemeinsam mit ihren Freunden von Califone schufen sie eine sacht lärmende und umwerfende Countryalternative.

Schicht für Schicht baut "Like A Smoking Gun In Front Of Me" sachtes Lärmchaos um schlicht schönes Songwriting. Franklin Delano lassen ihren Songs Zeit, scheren sich nicht um Überlängen und geben jedem Rauschen, Hallen und Brummen den Platz, den es eben braucht. Das Noise- und Störelement, das auch Lambchop bei ihren Livekonzerten fruchtbar zu nutzen wissen, kommt hier zu größeren Ehren, veredelt und dekonstruiert Liedstrukturen und sorgt variantenreich für konstante Spannung. Nachdem die Band um Paolo Iocca und Marcella Riccardi in Bologna Liedfundamente gelegt hatte, trugen sie die Aufnahmen nach Chicago, um sie dort wachsen und reifen zu lassen. Unter der Produktionsregie von Brian Deck (Iron & Wine, Modest Mouse, Tortoise) entstanden sich ewig wirr und leidenschaftlich umspielende und verlierende Melodiebögen, Klangbastarde, Perkussionswolken und Lärmkonstrukte. Passgenau ergänzen sich Bologna- und Chicago-Teil zu selbstzerstörerisch-schönen Songs und Miseren. So ist "Like A Smoking Gun In Front Of Me" ein famoses Werk, das angenehm an frühe dEUS und späte A Silver Mt Zion, an Lambchops "Is A Woman" und Tom Waits` "Bone Machine" erinnert, und dem man sogar die minimale Überlänge fast völlig verzeiht. (sc)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler