VA - Vienna Scientists V

Freedom Satellite - VA - Vienna Scientists V

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Wer an elektronische Musik aus Wien denkt, kommt schnell beim Downbeat an. Kruder & Dorfmeister und ihre G-Stoned-Posse haben den Sound der Stadt über Jahre ebenso geprägt, wie die Vienna Scientists um Jürgen Drimal. Sein Label feiert jetzt sein zehnjähriges Bestehen.

2000 gründete Jürgen Drimal sein Label Vienna Scientists, um eine Plattform für seine Releases mit dem Act Freedom Satellite zu haben. Das Label startete zu einer Zeit als Wien als neue Downbeat-Weltzentrale schon ein wenig verblasst war, und es Zeit für einen neuen Sound war. Die Liebe zu tiefen, dubbigen Bässen und eine gewisse „komm ich heute nicht, komm ich morgen“-Leichtigkeit teilen die Releases auf Vienna Scientists zwar mit dem großen Downbeat-Erbe der Stadt. Musikalisch sind die Vienna Scientists aber viel breiter gefächert.

Makossa & Megablast und Freedom Satellite haben ihre Lektionen in Afrobeat gelernt und transportieren sie in einer deepen Variante auf den Dancefloor. Während Stefan Obermaier sich noch am ehesten an die Orthodoxie des Original Wiener Kaffeehausdubs hält, schließen Fort Knox Five oder Ed Royal den Sound des Labels mit Soul und Hip-Hop kurz. Dabei halten alle zwölf Produktionen stets die Spannung und lassen bei aller Gefälligkeit niemals Beliebigkeit das Ruder übernehmen.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News